Silberwasser zur Stammzellenbildung

Die hohe Wirksamkeit von Silberwasser zur Stammzellenbildung wird nur von wenigen Wissenden richtig eingeschätzt. Es ist so wirksam, dass Sie es verdünnen können und einfach nur auf die Schleimhäute zu sprühen brauchen.

Warum ist Silberwasser zur Stammzellenbildung (kolloidales Silber) so wirksam?

Unser Körper braucht Silberionen zur Herstellung von Stammzellen, mit denen der Körper sich selbst heilen und reparieren kann. Im Umkehrschluss bedeutet das: wenig Silber, wenige Stammzellen, nur mäßige Selbst-Reparaturfähigkeit des Körpers.

Seit ca. 100 Jahren benutzen Menschen weltweit Silberwasser und erfahren immer wieder, wie schnell Entzündungen verschwinden, Krankheiten gar nicht erst ausbrechen oder schnell verklingen, wenn sie kolloidales Silberwasser einnehmen.

Auf Wunden oder Insektenstiche gesprüht, verhindert Silber-Kolloid Entzündungen, die Wunden schließen sich schnell und man kann fast zuschauen, wie sie verschwinden.

Da der Körper auch selber Silber herstellt, gibt es keine Nebenwirkungen bei guter Qualität des Silberwassers, auch dann nicht, wenn es über Jahre hinweg angewendet wird. Da man nicht viel braucht, kann man es auch 5 bis 10-fach verdünnen, dies immer mit destilliertem Wasser, denn gutes Kolloidales Silber soll  nur mit destilliertem Wasser hergestellt werden.

Wenn Ihnen Ihr Silberwasser unangenehm bitter schmeckt, ist es zu stark und sollte entweder stark verdünnt werden oder nur zum Aufsprühen auf die Haut genommen werden.

Um das Silberwasser nicht mit Metall in Berühruing zu bringen, benutzen Sie am besten einen Porzellanlöffel, wie Sie ihn von den Chinesischen Suppen kennen, oder einen Plastiklöffel, um die tägliche Dosis einzunehmen. Danach ein Glas gutes Quellwasser trinken.

Noch wirksamer kann es sein, das Silberwasser nur 2-3 Minuten im Mund zu bewegen, besonders unter die Zunge fließen zu lassen, damit zu spülen und zu gurgeln und es wieder auszuspucken. Über die Schleimhäute des Mundes sind die Silberionen dann aufgenommen worden und kommen direkt in die Blutbahn, so tritt die Wirkung schneller ein.

Besonders, wenn Sie erst vor kurzem gegessen haben, ist diese Methode wirksamer, da das Silberwasser sonst erst mit dem Essen reagiert.

Wie kommt es, dass Kolloid-Silber als wirkungsvolles Antibiotikum angesehen wird?

Die winzig kleinen, im destillierten Wasser gelösten Silberteilchen, die Kolloide, machen ein Enzym unwirksam, das einzellige Lebewesen, also Bakterien, Pilze, Viren, Parasiten und Mikroben zur Atmung brauchen. Daher ersticken diese, wenn im Körper genug Silberionen vorhanden sind.

Unser Körper selbst ist jedoch kein Einzeller, sondern ein Verbund von Milliarden in Gewebe eingebundenen Zellen, deren Enzyme von den Silber-Ionen unberührt bleiben. Daher bleibt Silberwasser auch in hoher Konzentration ungiftig, denn nach 1-2 Tagen wird es über den Urin wieder ausgeschieden

Im Gegensatz synthetischen Antibiotika stellen die Silber-Kolloide nicht nur keine Belastung für Darm, Niere oder Leber dar, sondern entlasten sogar das Immunsystem, helfen dem Körper dabei, Stammzellen zu bilden und beschleunigen dadurch alle Reparatur- und Heilungsprozesse.

About eveline

Wer Ich Bin: Eveline ist mein Name: dieheilerin.at Ich bin Heilerin und habe Aus- und Weiterbildungen in systemischem Coaching, Kunsttherapie, Huna-Heilmethoden, NLP (Neurolinguistisches Programmieren), EFT (Emotionale Freiheits-Technik), Inszenario-Technik, Provokativer Therapie nach Frank Farrelly, PET (Provokative Energie-Technik) nach Dr. David Lake und Steve Wells, Kurzzeit-Therapie nach Steve de Shazer, sowie Aufstellungsarbeit, Kybernetik, Hypno-Therapie, Kinesiologie und schamanische Techniken. Zur Kräuterheilkunde kam ich durch eigenes Interesse und einen Krankheitsfall in der Familie, der mit einem exotischen Kräutertee, den ich aus Südamerika beschaffte, geheilt wurde. Dadurch neugierig geworden, studierte ich (und studiere bis heute) alles, was mir in die Hände und unter die Augen kommt zu diesen Themen. Und hier will ich die Welt an den Ergebnissen teilhaben lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.