Tag Archives: einfach abnehmen

30Jan/19
Nuez de la India, die Schlankmach-Samen

Nuez de la india: ist sie wirklich gefährlich?

Nuez de la india: ist sie wirklich gefährlich? Oder ist sie das nur bei falscher Anwendung?

Der Name Nuez de la India ist etwas irreführend, auf deutsch heißt das nämlich “Nüsse aus Indien”, dabei kommen sie aus den südlichen Staaten von Südamerika, z.B. aus Bolivien.

In Europa sind Nuez de la India als Lebensmittel NICHT zugelassen, obwohl die Original Nuez de la India seit Jahrhunderten in Südamerika als natürliche und preiswerte Diät genutzt wird.

Ja, es gibt da ein paar Ungereimtheiten. Das beginnt mit ihrem wissenschaftlichen Namen: Aleurites Moluccana, auch Zaubernuss, Kukui, Noz da Indien, Kamiri genannt. Manche dieser Namen gelten dummerweise auch für andere Nüsse.

Du brauchst nur einmal “Nuez de la India” in die Bildersuche bei Google einzugeben, und du siehst sehr unterschiedliche Nüsse abgebildet.

Es gibt z.B. auf Hawai die Kukui Nuss, dort Inamona genannt, die gerne und viel in der Hawaianischen Küche verwendet wird. Auch in Südostasien und Indien werden ähnlich oder gleich benannte Nüsse als Mehl gemahlen und zu Soßen verarbeitet.

Das sind aber nicht die Nuez de la India aus Südamerika, die dort als “Semilla Adelgazante” – abgekocht und äußerst schwach dosiert – zum Abnehmen genutzt wird. Sie nennen sie dort auch “Zaubernuss”, denn sie reduziert Männern und Frauen in Südamerika das Gewicht während sie schlafen!

In Europa sind die Nuez de la India als Lebensmittel nicht zugelassen. Dafür gibt es aus Sicht derer, die das erlassen haben, gute Gründe. Nuez de la India enthält nämlich Spuren von Blausäure und darf daher auf keinen Fall roh gegessen werden, und man darf von der sehr kleinen, weichen Nuss auch maximal ein Viertel (in der ersten Woche sogar nur ein Achtel) pro Tag zu sich nehmen, wohl bemerkt, nachdem auf das zerdrückte Viertel kochendes Wasser gegossen wurde und es 5 Minuten darin gezogen hat.

12 Nüsse reichen für 6 bis 8 Wochen und kosten, je nach Quelle zwischen 15 und 10 €. Kaum ein Diätkur lässt sich ähnlich preisgünstig gestalten. Das ist wohl auch der Grund, warum sie in Südamerika so beliebt sind.

Die Nüsse enthalten unter anderem auch ein paar gute Fettsäuren: Palmitinsäure 6,5%, Linolsäure 44,2%, Stearinsäure 2,4%, Linolensäure 26,2%, Ölsäure 20,7%

Allerdings kommt das bei der geringen Menge, die genutzt wird, kaum zum Tragen.

Nuez de la India regt tatsächlich die Fettverbrennung auf ganz natürliche Weise an. Weltweit nehmen Tausende Männer und Frauen die Nüsse und fühlen sich besser und stoppen den Heißhunger damit.

Und manche verlieren mit der Nuez de la India sogar die Lust zu Rauchen.

Nuez de la India haben aber noch ein paar weitere Wirkungen. Wenn sie achtsam und vorsichtig dosiert werden, straffen und verschönern sie bei längerer Anwendung die Haut und mildern Cellulitis.

Da sie den Stoffwechsel anregen, ist es auch klar, dass sie gegen Verstopfung helfen und bei Hämorrhoiden Erleichterung bringen.

Ebenso werden Cholesterin und Triglyceride gesenkt, aber Achtung! Auch der Blutdruck. Daher ist diese Abnehm-Methode für Menschen mit niedrigem Blutdruck nicht zu empfehlen, ebenso für sehr junge Menschen unter 16 und für ältere Menschen. Ab 65/70 Jahren, je nach Konstitution, kann die abführende Wirkung unerwünscht sein.

Mit Alkohol verträgt sich die Nuez de la India jedoch absolut nicht.

An einem Abend, an dem du Alkohol getrunken hast, solltest du mit der Einnahmen der Nuez unbedingt aussetzen.

Vielleicht findest du ja in einer Samenhandlung im Bereich Saatgut für exotische Zimmerpflanzen diese Samen. Solltest du sie dann doch nicht einpflanzen, sondern es den vielen Menschen in Südamerika gleichtun wollen, beachte unbedingt die

Sicherheitsvorkehrungen für die Nuez de la India

In der ersten Diät-Woche nimm nur ein Achtel der Nuez de la India (1/8), danach täglich ein Viertel (1/4). Zerreibe (mörsere) den Teil der Nuss in einer Tasse, gieße sie mit kochendem Wasser auf und lass diese Mischung fünf (5) Minuten ziehen, bevor du das Ganze trinkst.
Wichtig: Die Nuez de la India nie roh zerkauen und nie mehr als eine Viertel Nuss pro Tag nehmen.

Den meisten Erfolg hast du, so hören wir aus Südamerika, wenn du den Aufguss täglich vor dem Schlafengehen trinkst. Nur wenn du abends Alkohol getrunken hast, verschiebe die Einnahme auf morgens.

Der Stoffwechsel aller Menschen ist verschieden, beachte also bitte:

1) Halte die Diät ununterbrochen 1,5 Monate. Wenn du unterbrichst, musst du unbedingt wieder mit dem Achtel (1/8) der Nuez beginnen.
2) Die Nüsse reduzieren den Appetit, iss wie gewohnt, jedoch nur, wenn du wirklich hungrig bist, und trinke täglich 2 Liter klares, gutes Wasser, z.B. Flaska.– Wasser.
3) Halte dich an Obst und Gemüse, das enthält all die wichtigen Vitalstoffe für dich.
4) Treibe täglich 10 Minuten Sport oder gehe eine halbe Stunde spazieren, das wandelt Fettzellen in reine Energie um.
5) Diese natürliche Diät kann fortgesetzt werden, bis du dein Wohlfühlgewicht erreicht haben.

Je nach Veranlagung kannst du in den eineinhalb Monaten zwischen 6 und 10 Kilo leichter werden.
Solltest du in den ersten Tagen Durchfall bekommen, trinke das Wasser-Nuez-Gemisch einige Tage lang nur jeden zweiten Tag.
Hast du nach 1,5 Monaten dein Idealgewicht oder Wunschgewicht noch nicht erreicht, nimm einfach weiterhin jeden zweiten Tag ein Viertel der Nuss.

Gegenanzeigen:
Nimm die Nuez de la India nicht, wenn du schwanger, älter als 70 oder unter 16 Jahren bist.

Mögliche Begleiterscheinungen in der ersten Woche mit dem Nuss-Aufguss:

1.) Es könnten in den ersten Tagen Blähungen auftreten, die jedoch verschwinden. sobald dein Körper gereinigt ist. Eventuell Papaya zum Dessert essen, das hilft.
2.) Auch leichter Muskelkater könnte auftreten, als ob du trainiert hättest. Das liegt daran, dass zuerst in den Muskeln das überflüssige Körperfett verbrannt wird. Auch diese leichten Muskelschmerzen sollten nach einer Woche weg sein.
3.) Verbrennt unser Körper in großen Mengen Fett, können Kopfschmerzen auftreten, weil dem Körper Glukose entzogen wird. Es wird empfohlen, dem Körper zusätzlich Omega 3 und 6 anzubieten (Açaí, Weizenkeime, Fisch, Mais, Kürbis und Nüsse), auch wird empfohlen täglich Acerola, oder drei Orangen zu essen, um den Glukose und Vitamin C Haushalt auszugleichen.
4.) Durch den vermehrten Stuhlgang können leichte Müdigkeit- und Erschöpfungszustände auftreten. Um den Kaliumspiegel im Gleichgewicht zu halten, iss täglich eine Banane.
5.) Um Darmreizung zu vermeiden, iss am besten morgens einen Becher Jogurt oder süße deine Speisen mit Yacon-Dicksaft. Das pflegt den Magen-Darm-Kanal und süßt ohne Kalorien.

Und bitte lies dies hier auch:

Nuez de la India ist in Europa nicht als Lebensmittel zugelassen!

Die hier dargestellten Rezepte und Behandlungen verstehen sich ausschließlich als Erzählung dessen, was die Leute in Südamerika machen und ersetzen nicht den Besuch bei der medizinischen Person deines Vertrauens oder in der Heilpraxis.

Die gesammelten Informationen sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, dennoch übernehmen wir keine Haftung für Schäden, welcher Art auch immer, die sich direkt oder indirekt aus dem Gebrauch der hier vorgestellten Samen und deren Anwendungen ergeben könnten.