All posts by webmaster

16Feb/19
Boldo Blätter für Magen und Darm

Boldo Blätter für Magen und Darm

Getrocknete Boldo Blätter für Magen und Darm

Boldo (Peumus boldus Molina) – nach dem spanischen Botaniker Boldo benannt – duftet leicht nach Pfefferminze, beruhigt Nerven und Psyche, ist krampflösend bei Magen-Darm-Beschwerden, fördert die Magensaftproduktion und regt die Gallenabsonderung an. Boldo Blätter für Magen und Darm: 2 Löffel (4 Gramm) Boldo Blätter auf 1 Liter Wasser 3 Minuten leicht köcheln, abseihen. Über den Tag verteilt trinken.

Der fertige Tee kann mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden, am besten in der Flaschka. Nicht in Aluminium-Töpfen oder Zinn-haltigen Töpfen kochen oder aufbewahren.  Mit Erythritol süßen oder noch besser mit Yacon-Sirup probiotisch verfeinern.

Was macht die Boldo Blätter für Magen und Darm so wirksam?

Boldo ist eine anerkannte Arzneidroge, eine Heilpflanze mit wirksamen aktiven Bestandteile und Inhaltsstoffe, nämlich Boldin, Aporphinal-Alkaloide, ätherisches Öl (p-Cymol), Cineol, Ascaridol, Terpenen und Flavonoidglycoside.

  • Ätherische Öle (1-3%): Monoterpene: paracimeno (28%), 3-Pinene und -Terpine
  • Monoterpenalkohole: Linalool (9%)
  • Methyl-Phenolethern: Eugenol
  • Oxide: 1,8-Cineol (4-16%), Ascaridol (16-25%)
  • Ketone: fenchona, Kampfer, 2-Nonanon. Cumínico Aldehyd
  • Cumarin
  • Flavonoide
  • Harz, Gerbstoffe, Mineralsalze

Anwendung der Boldo Blätter für Magen und Darm

Boldo Tee ist die erste Wahl bei Magen-Darm-Beschwerden, da er krampflösend wirkt. Außerdem hilft er bei Darmkoliken, ist harntreibend, fördert die Magensaftproduktion und regt die Gallenabsonderung in den Leberzellen an. Somit ist er auch hilfreich für Menschen mit zu hohen Cholesterinwerten. Manchmal wird er auch in Fällen von Verstopfung, Blasenentzündung und Geschlechtskrankheiten eingesetzt.

Boldo hilft bei der Beseitigung von Flecken auf der Haut besonders im Gesicht, die durch Krankheiten der Leber verursacht werden.

Der Boldo Tee sollte nicht über einen längeren Zeitraum getrunken werden. HeilpraktikerInnen empfehlen, 9 Tage hintereinander und dann Ruhe für mindestens drei Wochen.
Boldo nicht während der Schwangerschaft oder bei biliären (Leber-Galle-Bauchspeicheldrüse) Erkrankungen einsetzten . Beim Verzehr größeren Mengen als empfohlen, können Durchfall und vermindertes sexuelles Verlangen auftreten.

2 Löffel (max. 4 g) Boldo Blätter für Magen und Darm auf 1 Liter Wasser 3 Minuten leicht köcheln. 1 Tasse Boldo Tee vor jeder Mahlzeit in kleinen Schlucken trinken.

Botanisches über die Boldo Blätter für Magen und Darm

Boldo (Peumus boldus) ist ein Strauch, der bis zu 6 m hoch wird und kommt aus Südamerika, aus Paraguay,Peru oder Chile. Aus im Westen der USA und in bergigen Mittelmeerregionen wir der gefunden. Als immergrüne Pflanze trägt sie das ganze Jahr dicke, ledrige, glattrandige Blätter mit stark würzigem Duft.

Die Blattoberseite hat typische kleine, warzige Höckerchen. Die Boldo-Blüten sind glockenförmig und weiß, wachsen in Trauben und entwickeln sich nach der Befruchtung zu gelben bis grünen, essbaren Beeren.

Der Boldo gehört der Familie der Monimiengewächse an und stammt ursprünglich aus Peru

Zusammenfassung:

  • immergrüner Strauch
  • wird bis zu 6 Meter hoch
  • die gelblich-grünen Beerenfrüchte sind essbar
  • die Blätter riechen nach Pfefferminze
  • die Ernte der wertvollen Boldo Blätter für Magen und Darm läuft ganzjährig
Boldo Blätter für Magen und Darm sind als traditionelles pflanzliches Arzneimittel anerkannt, und zwar für leichte Beschwerden von Leber und Galle, bei leichten Verdauungsproblemen und unterstützend Verstopfung.

Die oben genannten Alkaloide, Flavonoide und ihre 3% ätherischen Öle (z.B. Monoterpene) sind ihre heilsamen Inhaltsstoffe. Der Hauptwirkstoff der Boldo Blätter für Magen und Darm ist das krampflösende Boldin, das die Gallensaftbildung anregt und die Produktion und Abgabe von Magensaft steigert.

Die Boldo Blätter für Magen und Darm sind entzündungshemmend, schützen die Leber und wirken antioxidativ, das bedeutet, dass zellschädigende aggressive Sauerstoffverbindungen abgefangen werden.

Teezubereitung der Boldo Blätter für Magen und Darm

4 g Boldo Blätter für Magen und Darm zerkleinern und mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen, 10 bis 15 Minuten abseihen. 3 bis 4 Mal täglich eine Tasse warmen Boldo-Tee trinken. Manchmal kann es bei Boldo allergische Reaktionen geben. Bei manchen hellhäutigen Menschen kann die Haut empfindlicher auf die Sonne reagieren. Dann sollte eventuell der Vitamin D3-Spiegel erhöht werden.

Siehe auch der Beitrag zum Zusammenhang der inneren Organe:

Darm, Leber und Niere sind nur gemeinsam gesund

Achtung  bei der Anwendung von Boldo!
Bei einem Verschluss der Gallenwege, bei Gallensteinen, Gallenblasenentzündung und anderen Gallenerkrankungen sowie schweren Lebererkrankungen sollten Sie unbedingt die ärztliche Person Ihres Vertrauens aufsuchen.

Der Inhaltsstoff Askaridol, das sich im ätherischen Öl der Boldo-Blätter findet, besitzt giftige (toxische) Eigenschaften. Deshalb sollten nur wässrigen Extrakte oder Teeaufgüsse von Boldoblättern (oder homöopathische Zubereitungen) therapeutisch genutzt werden – nicht aber das reine ätherische Öl sowie Destillate aus Boldoblättern.

Aufgrund des Alkaloid-Gehalts dürfen Frauen während der Schwangerschaft Boldo nicht einnehmen. Bei Frauen in der Stillzeit sowie Jugendlichen unter 18 Jahren gibt es keine ausreichenden Untersuchungen zur Unbedenklichkeit der Anwendung.

Boldo ist als Heilpflanze anerkannt.

Boldo als Heilpflanze hilft bei Magenbeschwerden und Krämpfen. Die Inhaltsstoffe wirken entspannend und beruhigend. Blätter für Magen und Darm regulieren die Verdauung.

Traditioneller Einsatz der Boldo Blätter

Bei folgenden Beschwerden sind Boldo-Blätter als Tee erprobt: Magenschmerzen (Krämpfen), Darmkoliken, Gallenschwäche, Nierenprobleme, Darmstörungen, Verdauungsbeschwerden, bei Rheuma, bei Nervosität und bei Blasenentzündung.

Da der Boldo beruhigend wirkt, wird er auch als reines Beruhigungsmittel eingesetzt, er regt den Appetit an, wirkt harntreibend, krampflösend, regt Gallen-, Magen- und Nierensekretion an und steigert die Harnsäureausscheidungen.

30Jan/19
Nuez de la India, die Schlankmach-Samen

Nuez de la India, die Schlankmach-Samen

Nuez de la India, die Schlankmach-Samen

Die Original Nuez de la India ist eine natürliche und preiswerte Methode, Gewicht zu verlieren. Wissenschaftlicher Name: Aleurites Moluccana, auch Zaubernuss, Kukui, Noz da Indien, Kamiri genannt. Leider ist sie in der EU noch nicht in der Novel Food Liste eingetragen, daher darf man sie hier in Europa nicht als Nahrungsergänzung oder Diät-Produkt verkaufen.

Diese Zaubernuss reduziert Ihr Gewicht während Sie schlafen! Es gibt verschiedenen Nüsse unter dem gleichen wissenschaftlichen Namen, die verschieden gebraucht werden. Diese hier sind zum Abnehmen auf leichte Art.

12 Nüsse reichen für 6 bis 8 Wochen – kaum ein Diätprodukt ist derartig preigünstig!
Die Nüsse enthalten lauter gute Fettsäuren:

  • Palmitinsäure 6,5%
  • Linolsäure 44,2%
  • Stearinsäure 2,4%
  • Linolensäure 26,2%
  • Ölsäure 20,7%

Nuez de la India ist die einfache Lösung zum Abnehmen, denn sie regt die Fettverbrennung auf ganz natürliche Weise an. Weltweit nehmen Tausende Männer und Frauen die Nüsse und fühlen sich besser..
Dieses erstaunliche biologische Saatgut, das seit Generationen in Südamerika verwendet wird, zeigt hervorragende Ergebnisse als natürliches Diät- und Wohlfühlmittel.

Eigenschaften der Nuez de la India:

  • einfache, natürliche Diät
  • verbessert das allgemeine Wohlbefinden
  • strafft und verschönert die Haut
  • hilft gegen Cellulitis und strafft Ihre Haut
  • hilft bei Verstopfung
  • hilft bei Hämorrhoiden
  • senkt den Blutdruck
  • senkt Cholesterin und Triglycerin
  • verbessert die Haarstruktur
  • hilft gegen Heißhunger
  • Sie verlieren die Lust zu rauchen

Bitte beachten Sie unbedingt diese Gebrauchshinweise:
In der ersten Diät-Woche nehmen Sie ein Achtel der Nuez de la India (1/8), danach täglich ein Viertel (1/4). Zerreiben (mörsern) Sie den Teil der Nuss in einer Tasse, gießen mit kochendem Wasser auf und lassen das Ganze fünf Minuten ziehen, bevor Sie den Sud trinken.
Wichtig: Die Nuez de la India nie roh zerkauen und nie mehr als eine Viertel Nuß pro Tag nehmen.

Den meisten Erfolg haben Sie, wenn Sie den Aufguss täglich vor dem Schlafengehen trinken. Nur wenn Sie abends Alkohol getrunken haben, verschieben Sie die Einnahme auf morgens.

Der Stoffwechsel jedes Menschen ist verschieden, beachten Sie bitte:

1) Halten Sie die Diät ununterbrochen 1,5 Monate ein
2) Die Nüsse reduzieren den Appetit, essen Sie wie gewohnt, jedoch nur, wenn Sie wirklich hungrig sind, und trinken Sie täglich 2 Liter klares, gutes Wasser.
3) Halten Sie sich an Obst und Gemüse, das enthält all die wichtigen Vitalstoffe für Sie.
4) Treiben Sie täglich 10 Minuten Sport oder gehen Sie eine halbe Stunde spazieren, das wandelt Fettzellen in reine Energie um.
5) Diese natürliche Diät kann fortgesetzt werden, bis Sie Ihr Wohlfühlgewicht erreicht haben.

Je nach Veranlagung werden Sie in den eineinhalb Monaten zwischen 6 und 10 Kilo leichter.
Sollten Sie in den ersten Tagen Durchfall bekommen, trinken Sie den Sud einige Tage lang nur jeden zweiten Tag.
Haben Sie nach 1,5 Monaten Ihr Idealgewicht oder Wunschgewicht noch nicht erreicht, nehmen Sie einfach weiterhin jeden zweiten Tag ein Viertel der Nuss.

Gegenanzeigen:
Nehmen Sie dieses Produkt nicht, wenn Sie schwanger, älter als 70 oder unter 15 Jahren sind.

Mögliche Begleiterscheinungen in der ersten Woche mit dem Nuss-Aufguss:

1.) Es könnten in den ersten Tagen Blähungen auftreten, die jedoch verschwinden. sobald Ihr Körper gereinigt ist. Eventuell Papaya zum Dessert essen, das hilft.
2.) Auch leichter Muskelkater könnte auftreten, als ob Sie trainiert hätten. Das liegt daran, dass zuerst in den Muskeln das überflüssige Körperfett verbrannt wird. Auch diese leichten Muskelschmerzen sollten nach einer Woche weg sein.
3.) Verbrennt unser Körper in großen Mengen Fett, können Kopfschmerzen auftreten, weil dem Körper Glukose entzogen wird. Es wird empfohlen, dem Körper zusätzlich Omega 3 und 6 anzubieten (Açaí, Soja, Fisch, Mais, Kürbis und Nüsse), auch wird empfohlen täglich Acerola, oder drei Orangen zu essen, um den Glukose und Vitamin C Haushalt auszugleichen.
4.) Durch den vermehrten Stuhlgang können leichte Müdigkeit- und Erschöpfungszustände auftreten. Um den Kaliumspiegel im Gleichgewicht zu halten, sollten Sie täglich eine Banane essen.
5.) Um Darmreizung zu vermeiden, essen Sie am besten morgens einen Becher Jogurt.

Nuez de la India – ideales und günstigs Naturprodukt zum Abnehmen!

10Okt/18
Graviola-Blätter als wirksame Waffe gegen schwere Krankheiten - warum?

Graviola-Blätter als wirksame Waffe gegen schwere Krankheiten – warum?

Die Blätter des Graviola-Baumes (Annona muricata, Corazon de India, Stachelannone, Guanábana Masasamba, Guyabano, Sauersack, Corossol, Soursop, Zauberfrucht), können eine Revolution in der Krebstherapie sein. Graviola-Blätter als wirksame Waffe gegen schwere Krankheiten – warum?

Die natürliche Krebsmedizin: ein bis zu 10 m hoher Laubbaum, dessen Blätter kompakt dunkelgrün und ca.15 cm groß sind.

Was bisher über Krebsbehandlung und Überlebens-Chancen gedacht wurde, kann sich bald völlig verändern. Die Extrakte aus dem Graviola-Baum machen es möglich, Krebs effektiv anzugehen. Eine natürliche Therapie ohne die üblichen Nebenwirkungen der Chemotherapie. Das hat einer der größten amerikanischen Arzneimittelhersteller festgestellt, der über 20 Labortests seit den 1970er Jahren durchführte. Ergebnis: bösartige Zellen von 12 verschiedenen Krebsarten werden abgetötet, Darm-, Brust-, Prostata-, Lungen-und Bauchspeicheldrüsenkrebs. Die Graviola-Baum-Extrakte erwiesen sich als bis zu 10.000 mal stärker in die Verlangsamung des Wachstums von Krebszellen als häufig verwendete Chemotherapeutika.
Und sie schaden den gesunde Zellen nicht.
Graviola verlangsamt das Tumorwachstum, wirkt gegen Krebszellen, Bakterien, Parasiten, Viren und Würmer,
senkt den Blutdruck und die Herzfrequenz, erweitert die Blutgefäße, lindert Depressionen, reduziert Spasmen/Krämpfe.
Graviola scheint die Energieversorgung der Tumorzellen zu sperren – ohne die gesunden Zellen zu schädigen.

Graviola-Blätter als wirksame Waffe gegen schwere Krankheiten – warum?

Die Annona Chemikalien in der Graviola umgehen den Widerstand der Krebszellen und töten sie direkt.
Labortest-Ergebnisse für Graviolablätter:

  • töten Krebszellen
  • sind krampflösend
  • Beruhigungsmittel
  • werden bei Malaria eingesetzt
  • helfen bei Diabetis
  • sind gute Wurmmittel
  • senken den Blutdruck

Dennoch: die Einnahme dieser Pflanze als Nahrungsergänzung kann eine schulmedizinische Behandlung nicht ersetzen! Die medizinischen Personen Ihres Vertrauens sollten jedoch auch mit Naturheilmitteln vertraut sein.

Verzehrempfehlung
3 Löffel (5-7 Gramm) Graviola Blätter zerkleinern, mahlen oder mörsern, 5-7 Gramm auf einen Liter Wasser geben, 5 Minuten lang leicht köcheln, vor dem Frühstück eine Tasse heiß trinken und den Rest den Tag über kalt.

Gegenanzeigen:

  • Graviola stimuliert die Gebärmutter und sollte daher nicht während der Schwangerschaft verwendet werden.
  • Graviola hat blutdrucksenkende, gefäßerweiternde und kardiodepressive Wirkung, ist also für Menschen mit niedrigem Blutdruck nicht geeignet.
  • Wer blutdrucksenkende Medikamente nimmt, sollte vor der Einnahme von Graviola mit der Ärztin oder dem Arzt sprechen, damit die Dosierung angepasst wird.
  • Langfristig kann Graviola-Blätter-Tee die guten Darmbakterien reduzieren. Wenn Graviola länger als 30 Tage genommen wird, sollten Probiotika und Verdauungsenzyme (Joghurt) zusätzlich genommen werden.
  • Bei Überdosierung kann es zu Brechreiz kommen.
  • Wechselwirkungen mit anderen Medikamente sind nicht bekannt.

Graviola Blätter bieten einen hohen Anteil an den Annona Chemikalien, die den Stecker aus der Energiezufuhr von Krebszellen ziehen.

15Dez/17
Cataba-Stamm-Rinde-Blatt

Catuaba – der gute Baum für Männer

Catuaba Blättertee macht Männer fit

Catuaba, Erythroxylum catuaba. Die Indianer des Jupi-Stammes in Brasilien entdeckten bereits vor Jahrhunderten den Catuaba Baum und nannten ihn “Guter Baum“. Catuaba, der Männertee ist als Blat und Rindentee erhältlich.

Beides können Sie hier bestellen.

Catuaba Blätter haben einen hohen Anteil an Mineralstoffen und Spurenelementen, wie Magnesium, Kalium und Calzium .Catuaba fördert die Durchblutung des ganzen Körpers und regt das Nervensystem an. und hat eine stimmungsaufhellende Wirkung. Die Catuaba Blätter werden schon lange als pflanzliches Mittel bei leichten seelischen Verstimmungen genutzt. Catuaba wirkt außerdem krampflösend und magenberuhigend.
Es wird angenommen, dass die drei Alkaloide, synchronisiertes Catuabin A, B und C als die Auslöser der sexuellen Stimulierung und der Stimulierung des Zentralnervensystems sind.

Catuaba wird inzwischen als kostbarer Tee weltweit geschätzt. Er hat stimulierende Wirkung und gilt als Liebestrank, als Aphrodisiakum, das man ohne Nebenwirkungen jederzeit genießen kann.
Catuaba ist in Südamerika eine der populärsten und beliebtesten Pflanzen. Ein Sprichwort in Südamerika lautet: ”Zeugt ein Mann bis zum 60. Lebensjahr ein Kind, war ER es, geschieht es danach, war es Catuaba”.

Zubereitung:
Die Blätter zerkleinern und 1,5 Teelöffel Catuaba mit 1 Liter kochendem Wasser aufbrühen, dann 4-5 Minuten ziehen lassen- nicht länger, sonst wird er bitter.
300 g reichen für eine Kur von 3 Wochen.

30Nov/17
Croton lechleri schließt Wunden, Sangre de Grado, Drago, Naturlatex zum Blutstillen

Wundheilung mit Drachenblut, Croton lechleri

Croton lechleri schließt Wunden (Sangre de Grado, Drachenblut)

Reines Latex des Croton lechleri schließt Wunden und wird seit Jahrhunderten von der Urbevölkerung, den Oriente-Bewohnern Südamerikas, als flüssiges Pflaster, für Sitzbäder, etc. benutzt. Viele weitere Anwendungen sind zu diesem 100%igen Naturprodukt überliefert.

Wenn Sie sich die Flüssigkeit auf die Haut reiben, erzeugt die Reibung einen leichten weißen Schaum. So können Sie erkennen, ob die Medizin rein ist.

Hier bekommen Sie garantiert reines Sangre de Grado ausParaguay.

Auf Wunden und Verletzungen aufgetragen wird der Drachenblut-Saft von den Völkern des Regenwaldes zur Heilung frischer Wunden eingesetzt. Berühmt ist er dort als blutstillendes Mittel bei Geburten. Wenn eine Frau im Urwald ein Baby bekommt, wird dafür gesorgt, dass Sangre de Drago griffbereit ist. Bei frischen Schnittverletzungen auf die Wunde aufgetragen, stoppt es sichtbar sofort die Blutung. Es wird jedoch nicht eingesetzt, wenn die Wunde zu bluten aufgehört hat. Curanderos empfehlen Drachenblut auch bei Magenschmerzen, Durchfall, verdorbener Magen, Übelkeit, Geschwüre, Halsschmerzen, Verdauungsstörungen, Magengeschwür und Magen-Darm-Entzündung. Für solche Zwecke werden ein paar Tropfen in Wasser aufgelöst getrunken.
Äusserlich aufgetragen hilft Drachenblut bei: Herpes Labialis, Schuppen, Wunden und Verletzungen, Zahnfleischentzündung, Wundspülung, Halsbeschwerden, Brustschmerzen, Hämorrhoiden, Dermatitis. Curanderas behaupten, der Saft sei entzündungshemmend und wirke antitumoral. Weitere Verwendung findet das Drachenblut bei Insektenstichen: einfach auf dem Stich einreiben.

Nicht verwechseln!

Nicht verwechselt werden soll Sangre de Grado (Croton lechleri) aus dem amazonischen Regenwald mit dem aus Asien kommenden Drachenblut, einer Substanz von einer Palme (Daemonorops).

Anwendung

Zur Einnahme der Flüssigkeit, 10-15 Tropfen in eine Tasse mit Wasser geben, 1-3 mal täglich trinken. Äußerlich aufgetragen wiederhole man die Einreibung 2-4 mal täglich, jedoch bei Herpes Labialis etwa stündlich, bei frischen Wunden nach Bedarf.

Frischer Drachenbaumsaft wirkt wie ein natürliches Wundpflaster. Sofort auf Schürf- oder Schnittwunden aufgetragen, trocknet die Flüssigkeit schnell und bildet einen rötlichen Film, der die Wunde wie eine zweite Haut verschließt und vor dem Eindringen von Keimen schützt. Außerdem enthält Sangre de Grado das seltene Alkaloid Taspin, welches die Wundheilung unterstützt. Die entzündungshemmende Wirkung von Taspin wurde wissenschaftlich nachgewiesen. Auch wiesen renommierte Universitäten nach, dass Drachenblut die Schorfbildung unterstützt, zur Regeneration der Haut beiträgt und die Bildung von neuem Gewebe fördert.

Auch zur Stimulierung der Magen-Darm-Aktivität wird Sangre de Drago seit langem verwendet, ebenso bei Mund- und Zahnhygiene und bei als Kariesprophylaxe.

Bitte beachten!

Der Pflanzensaft von Sangre de Grado (Croton lechleri) ist sehr farb-intensiv, schwer entfernbar von Textilien und nicht glatten Oberflächen. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Keine direkte Sonne oder übermäßige Wärme, immer verschließen, sonst trocknet es aus.

30Nov/17

Frühstücks-Kick: Açaí­ na tigela

Açaí­ na tigela mit Erdbeerstückchen und Guarana

Der Lieblingssnack aus Brasilien ist wieder in Wien erhältlich!
Açaí na tigela (“Açaí in der Schüssel”) ist das typisch brasilianische Gericht aus der tiefgekühlten Acai Palmfrucht aus der Amazonas-Region. Es wird wie ein Sorbet in einer Schale oder in einem Glas serviert und mit Granola (geröstetem Müsli) und Bananen oder Erdbeeren verziert
Acai Guarana Sorbet ist in Rio de Janeiro und Florianópolis besonders beliebt und auch entlang der nordöstlichen Küste, wo es in den meisten Kiosken entlang der Strandpromenaden und an den Ecken in Saft-Bars in den Städten verkauft wird

Warum ist Acai gut bei Diäten?
Acai Guarana Sorbet hat unter allen Früchten einen der höchsten Anteile an Antioxidantien. So hilft Açai gegen freie Radikale und wirkt stärkend auf das Immunsystem. Dank des hohen Anteils an Vitamin E glättet es die Haut, hält sie elastischer und fester. Açai hält das Herz und die Arterien sauber und verringert so das Risiko von Herz-Kreislauferkrankungen. Die vielen Ballaststoffe im Açai fördern die Verdauung.

Acai Guarana Sorbet ist reich an Mineralien wie Phosphor, Eisen, Kalium, Vitaminen B1, B2, A, E, Calcium und anderen Nährstoffen, die wichtig sind für den Körper. Diese Nährstoffe beugen unter anderem dem Prostatakrebs vor. Açai sorgt dafür, dass das Gehirn mehr gesunde Neuronen enthält, es fördert Gedächtnis und Denken. Es stärkt die Augen.

Açai ist schmackhaft und extrem gesund:
1) viel Vitamin E, erneuert die Hautzellen und wirkt als Anti-Aging.
2) reich an Ballaststoffen, unterstützt alle Diäten.
3) reich an Eisen und Mineralien, ist wichtig gegen Blutarmut.
4) Açai enthält pflanzliches Protein, das Reparatur und Bau von Gewebe stärkt, was bei Diäten wichtig ist, um Fett abzubauen.
5) hohe Konzentration an Kalzium für den Aufbau von Knochen und Zähnen.
6) hoher Gehalt an Vitamin B1, gut für die Nerven, das Nervensystems soll doch reibungslos funktionieren!.

30Nov/17

Besser als Kaffee – Guaraná

 

Warum ist Guarana besser als Kaffee?

Guaraná enthält mehr Koffein als Kaffee und dämpft den Hunger.

Guaranà  (Paullinia Cupana) enthält ca. 4 – 8 % Koffein, Kaffee nur 1,5 %

Da das im Guarana enthaltene Koffein teilweise an Gerbstoffe gebunden ist, wird es im Körper nur langsam freigesetzt, so dass die Wirkung bis zu 6 Stunden anhält. Medizin- und Gesundheitsberatungen empfehlen, nicht mehr als 200 mg Koffein am Tag, das entspricht ca. 4 Gramm Guarana Pulver.

Guarana ist bei den Völkern des Amazonas schon seit Hunderten von Jahren bekannt. Guarana wurde als Muntermacher bei Jagden und Festen benutzt. Die Eingeborenen zerrieben die Guaranasamen und mischten sie in ihre Getränke. Das Gemisch hielt wach und dämpfte das Hungergefühl.

Heute ist Guarana Pulver in vielen Limonadegetränken in Südamerika enthalten, die bekanntesten Marken in Paraguay sind Nico und Pulp, Verwendet wird Guarana Pulver auch in Schokoladen, Kaugummis und Energy-Getränken. In Fitnesskreisen und bei Bodybuilding ist Guarana ein beliebtes Mittel zur Verbesserung der Ausdauer und Leistung.

Besonders köstlich ist Guarana als edler Sirup.

100 Gramm Guarana Pulver enthalten:

  • 11 g Fett
  • 3 g Eiweiß
  • 10 g Stärke
  • 50 g Ballaststoffe
  • Spuren von Theobromin und Theophyllin

Darüber hinaus ist Guarana Pulver frei von Reizstoffen.

Hier bekommen Sie von Guarana verschiedene Qualitäten und Kombinationen mit Acai.

Anwendung von Guarana Pulver oder Sirup

Jeder gesunde Mensch kann Guarana Pulver zu sich nehmen, es macht nicht süchtig, eine Tagesdosis von bis 6 Gramm sollte aber nicht überschritten werden.
In Südamerika wird Guarana Pulver gerne als natürliches Aphrodisiakum und gegen Alterserscheinungen genommen. Guarana kann die Stimmung heben, wer an Stimmungsschwankungen leidet, sollte es probieren.

Für SportlerInnen ist Guarana Pulver geeignet, die Ausdauer und Leistung zu steigern.
Dazu sollten sie gut eine Stunde vor dem Training Guarana zu sich nehmen und bei Bedarf während des Trainings noch eine kleinere Dosis.
Bei Prüfungen kann Guarana Pulver das Gedächtnis positiv beeinflussen.
Im Arbeitsprozess kann es sich positiv auf die mentale und körperliche Leistungsfähigkeit auswirken und unempfindlicher gegen Stress machen.
Guarana Pulver zügelt den Appetit, deshalb ist es manch anderen Appetit zügelnden Präparaten vorzuziehen.
Guarana Pulver kann bei Frauen während der Menstruation krampflösend wirken.
Bei ersten Anzeichen von Migräne genommen, kann es den Anfall verhindern.
Nach größerem Alkoholgenuss wirkt es hervorragend als Katerkiller.

Nebenwirkungen:
Bei übermäßigen Verzehr von Guarana Pulver (mehr als 6 Gramm täglich) kann es zu Nervosität und Reizbarkeit kommen.

30Nov/17

Graviola Blättertee gegen Krebs

Was bisher über Krebsbehandlung und Überlebens-Chancen gedacht wurde, kann sich bald völlig verändern.

Die Blätter des Graviola-Baumes (Annona muricata, Corazon de India, Stachelannone, Guanábana Masasamba, Guyabano, Sauersack, Corossol, Soursop, Zauberfrucht), können eine Revolution in der Krebstherapie sein.

Und sie schmecken gut. Fein gemahlen kann man sie roh essen, zu Joghurt oder Kräuter-Quark (Kräuter-Topfen) hinzugemischt werden.

Die Extrakte aus dem Graviola-Baum machen es möglich, Krebs effektiv anzugehen. Eine natürliche Therapie ohne die üblichen Nebenwirkungen der Chemotherapie. Das hat einer der größten amerikanischen Arzneimittelhersteller festgestellt, der über 20 Labortests seit den 1970er Jahren durchführte. Ergebnis: bösartige Zellen von 12 verschiedenen Krebsarten werden abgetötet, Darm-, Brust-, Prostata-, Lungen-und Bauchspeicheldrüsenkrebs. Die Graviola-Baum-Extrakte erwiesen sich als bis zu 10.000 mal stärker in die Verlangsamung des Wachstums von Krebszellen als häufig verwendete Chemotherapeutika.
Und sie schaden den gesunde Zellen nicht.
Graviola verlangsamt das Tumorwachstum, wirkt gegen Krebszellen, Bakterien, Parasiten, Viren und Würmer,
senkt den Blutdruck und die Herzfrequenz, erweitert die Blutgefäße, lindert Depressionen, reduziert Spasmen/Krämpfe.
Graviola scheint die Energieversorgung der Tumorzellen zu sperren – ohne die gesunden Zellen zu schädigen.

Es handelt sich hier zwar um keine patentierte Medizin, allerdings existieren diverse Studien in Japan, die der Heilkraft der Graviola einen hohen Stellenwert einräumen. Insbesondere bei der Behandlung von Krebstumoren, speziell in der Lunge, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Magen und Prostata.

Die größte Auswahl an Graviola Produkten finden Sie hier.

Die Blätter der Graviola enthalten stark krebshemmenden Wirkstoffe wie Acetogenin.
Graviola ist die beste Alternative, wenn die Kobalt oder Radium Therapie oder der chirurgische Eingriff nicht vollzogen werden kann oder die Chemotherapie wegen den Gegenanzeigen auf Leber und Nieren abgebrochen muss.

Graviola schützt und stärkt das Immunsystem, wirkt antibakteriell und gegen Parasiten, hilft gegen Unruhe und Depression, ist krampflösend, beruhigend und gefässerweiternd.

Anwendung:

  • 1-2 Teelöffel (2-4g) in Milch oder Saft rühren und vor dem Frühstück einnehmen (zur Vorbeugung).
  • 2 oder mehr Teelöffel in einem halben Liter Wasser 5 Minuten leicht köcheln lassen oder direkt in Saft rühren.
  • Über den Tag verteilt trinken.
  • Wenn diese Dosis Unwohlsein hervorruft, ein bisschen weniger nehmen und langsam die Dosis erhöhen.

Die Annona Chemikalien in der Graviola umgehen den Widerstand der Krebszellen und töten sie direkt.
Labortest-Ergebnisse für Graviolablätter:

  • töten Krebszellen
  • sind krampflösend
  • Beruhigungsmittel
  • werden bei Malaria eingesetzt
  • helfen bei Diabetis
  • sind gute Wurmmittel

 

Dennoch: die Einnahme dieser Pflanze als Nahrungsergänzung kann eine schulmedizinische Behandlung nicht ersetzen! Die medizinischen Personen Ihres Vertrauens sollten jedoch auch mit Naturheilmitteln vertraut sein.

Gegenanzeigen:

  • Graviola stimuliert die Gebärmutter und sollte daher nicht während der Schwangerschaft verwendet werden.
  • Graviola hat blutdrucksenkende, gefäßerweiternde und kardiodepressive Wirkung, ist also für Menschen mit niedrigem Blutdruck nicht geeignet.
  • Wer blutdrucksenkende Medikamente nimmt, sollte vor der Einnahme von Graviola mit der Ärztin oder dem Arzt sprechen, damit die Dosierung angepasst wird.
  • Langfristige kann Graviola-Blätter-Tee die guten Darmbakterien reduzieren. Wenn Graviola länger als 30 Tage genommen wird, sollten Probiotika und Verdauungsenzyme zusätzlich genommen werden.
  • Bei Überdosierung kann es zu Brechreiz kommen.
  • Wechselwirkungen mit anderen Medikamente sind nicht bekannt.

 

30Nov/17
Uncaria Tomentosa, Una de Gato, Katzenkralle

Mächtige Innenrinde Katzenkralle

Una de Gato, Katzenkralle gegen Krebs

Uña de Gato, Uncaria Tomentosa, Katzenkralle, ist ein Geschenk aus dem peruanischen Regenwald. Seit über 2000 Jahren wird sie in Peru verwendet, Katzenkralle gegen Krebs. Die Innenrinde dieses bis zu 300 m langen Lianengewächses ist auf einem Siegeszug um die Welt.
Warum?
Weil sie die Abwehrstoffe im Körper auf natürliche Weise stärkt und vorhandene Krankheitserreger abtötet. Sie erhöht die Immunstärke um ca. 50 %.
Die Katzenkralle wurde in den 1960ern vom Forscher Oskar Schuler-Egg entdeckt, dessen Vater Lungenkrebs hatte. Als dessen Schmerzen unerträglich wurden, rieten ihm Eingeborene, seinem Vater Katzenkralle-Tee zu geben. Zwei Liter täglich trank er von da an. Die Schmerzen ließen nach und zwei Jahre später war er gesund.

Überblick: Uncaria Tomentosa
– hebt die Immunfunktion bis zu 50 % an
– kann den gesunden Blutdruck erhalten
– hemmt Entzündungen
– hilft, das Blut zu reinigen
– wirkt sich wohltuend auf die Atemorgane aus

Es gibt weltweit 34 Sorten der Katzenkralle.
Die wirksamste ist Uncaria tomentosa aus der Familie Liláceas.
Die Katzenkralle wächst bevorzugt auf feuchtem, schattigem Boden im Regenwald, wo die Pflanzen einen Stammdurchmesser von bis zu 20 cm und eine Länge von bis zu hundert Metern erreichen können. In der kultivierten Form bleiben die Pflanzen hingegen meist kleinwüchsig und buschig. Die Katzenkralle hat Dornen, die wie Katzenkrallen aussehen. Die Rinde, Wurzeln und Blätter der Liane finden Verwendung als Heilpflanze.

Pilze, Bakterien, Mikroben packen die Koffer und nehmen Reißaus

Die Katzenkralle hilft gegen verschiedene durch Pilze, Bakterien und andere Mikroben hervorgerufene Krankheiten, auch bei anderen Krankheiten wie Arthritis oder Gastritis. Für einige Inhaltsstoffe konnte auch eine Wirkung auf Tumorzellen nachgewiesen werden (Harnwege). Darüber hinaus zeigen bestimmte Inhaltsstoffe der Pflanze eine anregende und stärkende Wirkung auf die körpereigenen Abwehr- und Heilkräfte, was auch im Zusammenhang mit der AIDS-Therapie (Es wurde mit Zidovudin (AZT) zur Behandlung von HIV eingesetzt) interessant werden könnte.

Wissenschaftliche Untersuchungen

1970 entdeckte Dr. Klaus Keplinger in der Wurzel der Uncaria tomentosa sechs verschiedene Alkaloide. Der wichtigste Stoff, Isopteridin, ist eine hochaktive Substanz, welche das Immunsystem stärkt. Andere Alkaloide aktivieren die weißen Blutkörperchen, vor allem das Rynchophyllin hält das Blut flüssig, wodurch es gegen Thrombose hilft und das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall senkt .

Der Onkologe MUDr. Ivan Holeyšovský vom Radiotherapeutischen Institut FN Bulovka in Prag schrieb:
“Die Vorteile der Katzenkralle bestehen in einem Effekt, der die spezifische geschwulsthemmende Immunität ohne Nebenwirkungen stimuliert. Ganz intensiv ist dieser Effekt bei Geschwulsterkrankungen von Därmen und Lunge. Seinen unverzichtbaren Platz hat die Pflanze selbstverständlich auch in der Prävention.”

Der Orthopäde Dr.med. Jirí Pulpán, sagt:
„Die Vielseitigkeit der heilenden und präventiven Anwendung von U. tomentosa, Katzenkralle, eröffnet neue Möglichkeiten der Tumorbehandlung mit rein natürlichen Präparaten. Aufgrund des feinen Wirkens ohne Nebenwirkungen ist ihr Platz in der zeitgenössischen Medizin nicht wegdiskutierbar.“

Biologen der Universität Mailand stellten fest:
Die Wurzelrinde der Katzenralle reduziert das Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken, um bis zu 50 %.
Bei umfassenden Untersuchungen stellten sie fest, dass im Urin von Menschen, die rauchen, eine hohe Konzentrationen an krebserregenden Substanzen ist. Trinken sie zwei bis drei Wochen den Katzenkrallen-Tee, verschwinden diese aus dem Urin. Diese hohe Wirksamkeit zeigt sich auch so:

In den ersten Tagen, in denen man Katzenkralle zu sich nimmt, weist der Urin einen stark ätzenden Geruch auf und verfärbt sich. Nachdem der Körper die Krebszellen ausgeschieden hat, normalisiert sich der Urin wieder. Das ist der Beweis für die reinigende Eigenschaft der Katzenkralle.
Denen, die rauchen, wird sie empfohlen wegen ihrer antimutagenen Aktivität. Sie gilt als gute Prävention gegen die Entstehung von Geschwulsterkrankungen.

Nachgewiesen hilft die Katzenkralle auch bei:
Arthritis, Rheuma, Herpes, Asthma, Pilzerkrankungen, chronischer Müdigkeit, Bluthochdruck und bei Magen- und Darmproblemen.

Wichtig: die Zubereitung der Katzenkralle

Nur beim Kochen der Katzenkralle gibt sie ihre Wirkstoffe frei. Diese schwemmen auf ihrem Weg durch den Körper die schädlichen Fremdstoffe aus und neutralisieren die krankmachenden Mikroorganismen.

Zubereitung
Kochen Sie 10 Minuten lang 10-12 Gramm Rindenpulver Uncaria Tomentosa in einem Liter Wasser.

Wenn Sie eine noch stärkere Wirkung wünschen, kochen Sie die Katzenkralle 45 Minuten lang. Der leicht bittere Geschmack wird am besten mit Limette gedämpft.

Süßen Sie kalorienfrei und probiotisch mit Yacon-Sirup, Yacon Wurzelpulver oder Erythritol und trinken Sie über den Tag verteilt 1-2 Liter Katzenkrallentee.

Warnung:
Menschen mit Fehlfunktionen des Immunsystems, Menschen mit Organ- oder Hauttransplantationen, Kinder unter 3 Jahren, schwangere und stillende Frauen sollten Katzenkralle nicht einnehmen. Holen Sie vorher ärztlichen Rat ein. Die MedizinerInnen Ihres Vertrauens sollten jedoch mit Heilkräutern und deren Anwendung vertraut sein.

Hinweis
Den Wirkstoff der Katzenkralle bekommen Sie nur durch das Abkochen der Rinde. Roh hat die Rinde keine positive Wirkung. Daher sind Kapseln mit Katzenkrallenpulver eher unwirksam.

Inhaltsstoffe:
Die Hauptwirkstoffe von Una de Gato sind die Oxindol-Alkaloide.

30Nov/17

Dieser Schleimlöser kann es – Ambay-Blätter-Tee

Ambay Blätter und Rinde lockern die Bronchien

Cecropia adenopus Martius oder C. pachystachya TREC, Familie Moraceae, so nennt sich ein Baum, der in Paraguay dafür bekannt ist, dass seine Blätter und Rinde einen Schleimlöser-Aufguss ergeben, der den Schleim verflüssigt, so dass  unser Körper sich leicht davon befreien kann.

Besonders bei Bronchial- und Herzasthma wir der verwendet, und zwar hauptsächlich Blätter und Rinde, frisch oder getrocknet. Blattstiele und Rippen werden entfernt.

Der Schleimlöser hat noch andere Bezeichnungen:
Ambai, amba-i, amba, Ambay, ija bat, imbauba, embauva, umbauva, imbauva, ambaiba, palo de lija.

Seine Wirkung: schleimlösend und antiasthmatisch
Bei Husten, Raucherhusten, Masern, Grippe, Katarrh, Asthma, insbesondere bei Herzasthma.

Die Schleimlöser-Anwendung von Ambay ist ganz einfach

3 Esslöffel Blätter und Rinde auf einen Liter Wasser mindestens 5 Min kochen lassen, davon drei bis fünf Tassen pro Tag, zuerst auf leeren Magen, die folgenden vor den Mahlzeiten trinken.
Die Menschen in Paraguay empfehlen bei Herzasthma und Bronchialasthma den Tee mit Yacon zu süßen.

Getrocknete Ambay Blätter und Rinde erhalten Sie hier.

Beschreibung des Ambay-Baumes
Ambay (Cecropia adenopus) ist ein Laubbaum aus der botanischen Familie der Cecropiaceas. Er wächst in tropischen und subtropischen Gebieten im Nordosten von Argentinien, in Paraguay und Brasilien und der Amazonas-Region von Bolivien. Es kann bis zu 15 m hoch werden und sein Stamm hat einen Durchmesser zwischen 2 und 3 m mit hoher Parasol-förmiger Krone. Er bringt Blüten und Früchte das ganze Jahr über hervor. Ambay wird auch als Zierpflanze und essbare Früchte verwendet.

Volksmedizinischer Gebrauch

Die Einheimischen aus diesen Gebieten setzen Ambay schleimlösend und antiasthmatisch bei katarrhalischen Erkrankungen der Atemwege ein.

CHEMISCHE Komponenten von Ambay

Dominguez (1928) zitiert von Peckolt (Hist. das plantas medicinais é uteis do Brazil, fasc. V. 1893 – 858), schreibt: frische Ambay-Rinde enthält:

• Wasser 66%
• Cecropin 0,026
• Cera, Chlorophyll, Harz, Ether und Alkohol 3,136
• Gerbsäure 0,168
• Zucker usw. 1,131
• Eiweißstoffe und Gummiarten 3,150
• Mineralsalze 3,020
• Cellulose, vasculosa 23,250

Soraru und Bandoni (1978), zitiert von Floriani, L. [In: Rev. C. Est. Farm. y Bioq., Bs. As., 30 (1):30),1940], erwähnen, dass die Rinde Cecropin und Gerbsäure enthält, ebenso ambaína, ambaicina, Cecropin und cecropinina .

Einsatzmöglichkeiten und Eigenschaften von Ambay

J.A. Domínguez (1928:84, 235-248) schreibt: “Die Cecropias werden für medizinische Zwecke von den Eingeborenen von Mexiko im Nordosten Argentiniens als Heilmittel insbesondere für katarrhalische Erkrankungen des Respirationstraktes verwendet.” Und über die pharmakodynamische Wirkung: “Die Rinde und Blätter von Cecropia adenopus Martius sind am weitesten verbreitet in der Volksmedizin als schleimlösend und antiasthmatisch, vor allem bei Herzasthma.”

Ragonese und Milano (1984:87) erwähnen, dass Ambay in der Volksmedizin als schleimlösend, anti-asthmatisch und kardiotonisch verwendet wird. Dominguez Soto, zitiert von Floriani (1939), schreibt, dass sie eine pharmakodynamische Studie durchgeführt haben, die den Nachweis erbringt, dass Ambay die Wirkung von Digitalis verstärkt.

Ambay wurde von den paraguayischen Truppen im Krieg zwischen Paraguay und Bolivien, 1932 bis 1935, als Schleimlöser und Hustenstiller eingesetzt.

Als Inhaltsstoffe von Cecropia adenopus Martius sind die freien Fettsäuren C16–C26, die Kohlenwasserstoffe C28–C33, die Fettsäuren des Wachses C16–C32 sowie die Wachsalkohole C20–C32 qualitativ nachgewiesen.