Tag Archives: Übelkeit

12Jan/18
Burrito-Esel-Tee

Der Verdauungstee El Burrito heißt „Esel-Tee“

Der Verdauungstee El Burrito („el te de burro“ heißt Esel-Tee) ist eines von den Heilkräutern, die in kaum einem Haushalt in Paraguay fehlen. Sein lateinischer Name ist Wendita calysina, er ist eine aromatische Pflanze, die der Minze gleicht und kann bis zu 1,5 Meter hoch wachsen.

In Europa werden Impfstoffe daraus zur Vorbeugung einer Krankheit namens „Rinderwahn“ eingesetzt. Dass Burrito aber noch mehr kann, wird hierzulande erst langsam begriffen.

Der Burrito wird wegen seines wohlriechenden Aromas in der paraguayischen Naturmedizin gern im Terere und Mate verwendet, man findet ihn in der Wildnis oder auch in heimischen Gärten, denn seine Blüten sind schön.

In den privaten Gärten wird er nicht nur seiner Schönheit und seines Duftes wegen gehegt und gepflegt, sondern vor allem weil er gegen vieles eingesetzt werden kann.

Eigenschaften von El Burrito

Der Burrito ist gut für die Verdauung, hilft gegen Blähungen und gegen Magenschmerzen.

In Europa bekommen Sie den Verdauungstee El Burrito hier.

Vorteile von El Burrito

Exzellent gegen Depressionen, Magenschmerzen, Leberbeschwerden, langsamer Verdauung, Völlegefühl, Sodbrennen, Schwindel und Übelkeit.

Anwendung des Verdauungstees

Burrito Blätter können als entspannender Tee aufgebrüht werden, dazu verwendet man 5 bis 10 Gramm auf einen Liter. Kurz aufkochen, 10 Min ziehen lassen und abseihen. Je eine Tasse nach den Mahlzeiten.

Auch der Kaltansatz über Nacht ist möglich.

Der fertige Tee kann mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden, am besten in einer Flaschka. Nicht in Aluminium-Töpfen oder zinn-haltigen Töpfen kochen oder aufbewahren.  Mit Erythritol süßen oder noch besser mit Yacon-Sirup probiotisch verfeinern.

Kommentare aus Paraguay zu El Burrito

Vielen Dank, ich war berauscht von Diclofenac wegen Rückenschmerzen, ich wusste nicht, dass ich das Gegenmittel in meinem Haus hatte,

Ich rauche die Blätter mit Tabak, schmeckt sehr reich, wie Minze, sehr gut.

Esel-Tee ist hervorragend, um die Verdauung zu unterstützen, er sollte eine Weile eingeweicht werden oder gekocht ist er sehr gut.
Ich benutze die Burrito-Blätter in bitterem Mate, um die Yerba zu erweichen.