Category Archives: Abnehmen und Gewicht regulieren

22Aug/18

Unterschiede zwischen MSM und anorganischem Schwefel

Zwei Pulver, eines weiß-kristallin (MSM) und eines hellgelb-pulvrig (Sulfur), Beide haben das Wort „Schwefel“ im Namen, aber sie unterscheiden sich beträchtlich in ihren Anwendungen, beide sind wichtig für die Gesundheit. Hier sind die Unterschiede zwischen MSM und anorganischem Schwefel.

Der wesentliche Unterschied besteht in der Herkunft: der gelbe Sulfur ist elementar, kommt also aus dem Erdreich und ist nicht wasserlöslich, das weiße MSM-Pulver ist organisch, stammt also aus Pflanzen, ist wasserlöslich und bioverfügbar.

Wir vergleichen die beiden Schwefel-Arten miteinander und erwägen, was die Unterschiede und die Anwendungsmöglichkeiten sind.

Was hat es mit den beiden Schwefelarten auf sich, dass sie so wichtig für den Körper sind?

In letzter Zeit wird viel über die Darmkur mit Sulfur, dem anorganischen oder elementaren Schwefel geschrieben. Und im Zusammenhang damit auch darüber, dass man nach der Schwefelkur den Körper mit MSM, Methylsulfonylmethan oder dem organischen Schwefel, wieder aufbauen soll.

Darin liegen wesentliche Unterschiede zwischen MSM und anorganischem Schwefel.

Viele kennen den Schwefel, Sulfur, aus dem Chemie-Unterricht, denn die Experimente damit waren spektakulär. Er brennt gut, ist explosiv, man kann Streichhölzer, Schwarzpulver und Schießpulver daraus machen, er sticht in die Nase beim Verbrennen und wurde in Mythen und Fabeln dem Teufel und dem höllischen Feuer zugeordnet. Und kein Feuerwerk kommt ohne Schwefel aus.

Deshalb können sich manche gar nicht vorstellen, dass Sulfur auch eingenommen werden kann und dem Körper innerlich dienen kann. Ja, das kann er.

Dass Schwefel auch desinfizierende Eigenschaften hat, wussten schon die Griechen und setzen ihn gegen Infektionen und sogar gegen die Pest ein.

Heute wird Schwefel, Sulfur, in verschiedenen Schwefelverbindungen, in der Lebensmittel-Herstellung als Antioxidationsmittel und Konservierungsstoff eingesetzt.

Das Schwefeln von Weinfässern ist seit alters her eine Methode, um Oxidation zu verhindern. Anorganischer Schwefel ist in vielen Medikamenten zur Darmregulierung enthalten und wird bei der Behandlung von Hautkrankheiten, z.B. Akne eingesetzt. Manche reiben sich das elementare Schwefelpulver auch auf die Fußsohlen, um schneller zu entgiften.

Welche Wirkung hat elementarer Schwefel im Körper?

Das Wichtigste zuerst: Anorganischer Schwefel ist für unseren Körper völlig ungiftig, denn er bleibt bei seinem Gang durch den Verdauungskanal unverdaut und wird wieder ausgeschieden. Was er aber dem Körper zur Verfügung stellt, sind seine Elektronen, auf die sich die im Darm vorhandenen freien Radikalen stürzen. So stürzen diese sich eben nicht auf die Elektronen unserer Zellen, so dass die Zellen gesund bleiben können.

So wird Sulfur zum Schutz vor den sogenannten „freien Radikalen“.

Das erste, was Sie merken, wenn Sie eine Schwefelkur beginnen, ist seine abführende Wirkung, die schon im Mittelalter bekannt war und gerne eingesetzt wurde. Der Schwefel wird zwar im Darm nicht verdaut, jedoch reizt Schwefel die Darmschleimhaut, was Bakterien aktiviert, die die Muskulatur der Därme anregt, so dass der Inhalt schneller hinaus befördert wird.

Es gibt auch schwefelhaltige Lebensmittel

Zwar kann der Körper den elementaren Schwefel direkt nicht verdauen, dennoch braucht unser Körper Schwefel, und er kann ihn nicht selbst herstellen. Daher ist es wichtig, schwefelhaltige Lebensmittel zu uns zu nehmen, über die der Körper mit Schwefel versorgt wird, allen voran Fisch, Fleisch und Meeresfrüchte, Eier, Milchprodukte, Nüsse, Raps, Knoblauch und Zwiebeln. Also ist mit einer ausgewogenen Ernährung der Körper gut mit Schwefel versorgt.

Warum zusätzlich elementaren Schwefel einnehmen?

Dazu gibt es Studien, die besagen, dass das hellgelbe, geschmacksneutrale Sulfur-Pulver, mit Wasser eingenommen, entgiftende Prozesse im Körper einleiten soll und alte Fäulniss-Reste aus dem Darm abtragen hilft. Er soll sogar bei Borreliose und Neurodermitis helfen

Die häufigste Anwendung für anorganischen Schwefel, Sulfur, ist jedoch die Darmsanierung. Besonders der Arzt und Natur-Mediziner Dr. Karl J. Probst empfiehlt eine mehrmonatige Kur mit elementarem Schwefelpulver zur Darmsanierung und um Parasiten los zu werden und auch gegen Borreliose.

Sulfur-Dosierung nach Dr. Probst

Für die Kur mit dem gelben, anorganischen Schwefel-Pulver nehmen Sie 3 mal täglich einen Teelöffel zu den Mahlzeiten

In den Erfahrungsberichten ist zu lesen, dass als erstes der Darm stark angeregt wird, sodass häufigere WC-Besuche notwendig werden. Dabei riecht es stark nach Schwefel, nicht nur von den Ausscheidungen sondern auch direkt über die Haut. Deshalb ist leicht festzustellen, wann die Kur Erfolg hatte: Wenn diese beiden Phänomene verschwinden und der Stuhl normal wird, so das nur noch minimal WC-Papier verbraucht wird.

(Allerdings kann zu solch einem Zweck auch Schwarzwalnusstinktur erfolgreich eingesetzt werden.)

Die Länge der Sulfur-Kur ist daher von Person zu Person verschieden. Der Rat ist: einfach weitermachen, bis der Geruch verschwindet und der Stuhl normal ist.

Elementarer Schwefel zum Gewicht reduzieren

Auch und gerade Übergewichtige profitieren stark von der Schwefelkur, weil dadurch unter anderem auch die Firmicuten reduziert werden, das sind die „Dickmacher-Bakterien“ im Darm.

Weitere Unterschiede zwischen MSM und anorganischem Schwefel:

MSM, organischer Schwefel, im Unterschied zum anorganischen Schwefel (Sulfur)

Nachdem die Darmsanierung wieder für einen gesunden Stoffwechsel gesorgt hat, kommt die zweite Phase der Regenerierung, die sich jetzt besonders auf das Immunsystem und die Stoffwechsel-Vorgänge in den Zellen dreht. Besonders im Zusammenspiel mit Vitaminen spielt MSM, Methylsulfonylmethan, eine verstärkende Rolle.

Da alle Körperzellen für ihre Tätigkeit organischen Schwefel brauchen, kann es sinnvoll sein, täglich einen halben Teelöffel MSM mit einer Messerspitze Vitamin C zu sich zu nehmen. Ganz besonders gilt dies in Zeiten von Ansteckungsgefahr oder besonderen körperlichen Herausforderungen. Dann darf es auch ein gehäufter Teelöffel MSM täglich in Wasser aufgelöst, und eine Löffelspitze Vitamin C sein.

Manche bezeichnen MSM als Wundermittel, aber mit solchen Ausdrücken bin ich immer ein wenig vorsichtig. Richtig ist, dass ein Mangel an gut bioverfügbarem organischem Schwefel im Körper alle möglichen Krankheitsbilder hervorruft, die dann wieder verschwinden, sobald die Speicher mit MSM wieder aufgefüllt sind. So kam MSM zu seinem Ruf als wahres Allheilmittel, dabei ist es eben ein wichtiger Stoff, ohne den viele Prozesse im Körper nicht funktionieren.

Welche Vorteile bietet eine regelmäßige Einnahme von MSM?

Bioverfügbarer organischer Schwefel ist einer der wichtigsten Nährstoffe für unseren Körper, um jung und voll Energie zu bleiben. Wenn wir älter werden, zusammen mit einer Ernährung, der es an essentiellen Nährstoffen fehlt, fühlt sich unser Körper eher steif an, unsere Zellen werden ein bisschen untätiger und unsere Energie beginnt sich zu verlangsamen. MSM beschleunigt diese Vorgänge wieder

MSM (Methylsulfonylmethan) ist eine organische Schwefelverbindung, die in vielen natürlichen, unverarbeiteten, Nahrungsmitteln vorhanden ist, geht jedoch während des Kochprozesses verloren. MSM erhält mehr und mehr Aufmerksamkeit, da die Menschen länger leben und dabei schwungvoll und fit bleiben wollen.

Hier eine Liste von 7 beeindruckenden Vorteilen, die MSM bietet:

1. Verbessert Hautgesundheit und Teint

MSM ist für die Kollagenproduktion notwendig. Falten und  trockene, rissige Haut entstehen durch einen Mangel an Kollagen. MSM bewirkt zusammen mit Vitamin C, dass neues, gesundes Gewebe gebildet wird. MSM kann die Kollagenbildung normalisieren und die Gesundheit der Haut radikal verbessern.

2. Verbessert die Flexibilität der Gelenke

Die Forschung hat gezeigt, dass MSM die Gelenkflexibilität sehr effektiv verbessert. Zusätzlich hilft es, flexibles Haut- und Muskelgewebe zu produzieren. Dies führt zu einer Erhöhung der Gesamtflexibilität aufgrund einer Wiederherstellung der „Saftigkeit“ im Gewebe.

3. Entgiftet den Körper

Eines der wichtigsten Merkmale von MSM ist, dass es Ihre Zellen durchlässiger macht. Dies bedeutet, dass Giftstoffe und metabolische Abfallprodukte leicht aus den Zellen abtransportiert werden können, während essentielle Nährstoffe und Versorgung mit Flüssigkeit verbessert werden. MSM löst Kalziumphosphat, das „schlechte Kalzium“, das Verkalkungen verursacht, es wird aufgebrochen, so dass nur noch das gute Calcium im Körper bleibt.

4. Stärkt Haare und Nägel

Kollagen und Keratin sind beide unerlässlich für die Produktion von gesunden Haaren und Nägeln. MSM ist ein regelrechtes „Schönheitsmineral“, das den zur Herstellung von Kollagen und Keratin benötigten organischen Schwefel liefert. Es ist auch bekannt, dass MSM zu einer außergewöhnlichen Stärke und Dicke der Haare und Nägel beiträgt, was sich in nur ein paar Wochen konsistenter Anwendung bemerkbar macht.

5. Beschleunigt die Heilung

Milchsäure und andere Nebenprodukte verursachen Schmerzen in der Muskulatur. MSM erhöht die Fähigkeit des Körpers, Abfallprodukte auf zellulärer Ebene zu eliminieren. Dies beschleunigt die Wiederherstellung und gibt mehr Energie für den Wiederaufbau frei.

6. Erhöht die natürliche Energie

Aufgrund der erhöhten Durchlässigkeit der Zellen wird weniger Energie benötigt, um mit der Ansammlung von Toxinen fertig zu werden. Dies führt dazu, dass mehr Energie auf Aktivität und notwendige Heilung umgeleitet wird. Verdauung ist der größte Energiebedarf des Körpers (Ungefähr 70-80% Ihrer Energie werden jeden Tag für die Verdauung aufgewendet). MSM erhöht die Aufnahme von Nährstoffen, so dass der Energieaufwand für die Verdauung stark reduziert wird.

7. Hemmt Entzündungen, reduziert das Gewicht

MSM ist aufgrund seiner Fähigkeit, metabolische Abfälle aus den Zellen zu entfernen, ein starkes entzündungshemmendes Mittel.

Übergewicht ist eigentlich eine Entzündung. Die Zellen des Körpers sind chronisch entzündet und behalten die Nebenprodukte von Stoffwechselprozessen. Schwefel muss vorhanden sein, damit diese Giftstoffe und Abfälle aus dem Körper entfernt werden können. Wenn diese Nebenprodukte aus dem System entfernt werden können, können die Zellen auch überschüssige Flüssigkeiten entsorgen, die als Puffer gespeichert wurden. Was bewirkt, ist eine natürliche und effektive Reduzierung des unerwünschten Gewichtes.

Dosierung von MSM:

MSM ist am leichtesten bioverfügbar in Pulverform, da das kristalline MSM-Pulver in Wasser gelöst und getrunken wird, und so schnell in die Blutbahn kommt.

Beste Erfolge bei MSM mit Vitamin C

Fügen Sie dem angerührten MSM-Wasser noch Vitamin C hinzu, am besten aus einer pflanzlichen Quelle, z.B. Camu Camu, Acerola oder Limette. 

Kur-Anwendung:

Beginnen Sie mit einem Teelöffel MSM-Pulver auf ein großes Glas Wasser und steigern Sie langsam auf 2 bis 3 Esslöffel pro Tag, um einige wirklich beeindruckende Ergebnisse zu sehen.

Hintergrundwissen zu MSM

Methylsulfonylmethan (MSM) kommt in grünen Pflanzen, Tieren und Menschen vor, kann allerdings auch im Labor hergestellt werden.

MSM wurde durch einige Bücher populär, dei seine erstaunliche Wirkung bei Krankheit und Schmerz beschreiben. Schwefelmangel wurde in der medizinischen Literatur bisher kaum behandelt.
Interessiert man sich für Nahrungsergänzungsmittel, stößt man unter den Inhaltsstoffen von diversen Produkten zwangsläufig auf MSM.

Namen für MSM

Methylsulfonylmethan, Kristallines DMSO, Dimethylsulfon, Dimethylsulfon, Dimethylsulfon MSM, DMSO2, Methylsulfon

Die Heilungs-Liste von MSM ist beachtlich, aber es gilt zu bedenken, dass bei Schwefelmangel eben viele unerwünschte Symptome auftauchen, die dann logischerweise durch die Einnahme von MSM behoben werden.

Liste von Krankheiten, die mit MSM gelindert oder geheilt wurden

Chronische Schmerzen, Arthrose, Gelenkentzündungen, rheumatoide Arthritis, Osteoporose, Gelenkentzündungen (Bursitis), Tendinitis, Schwellungen um die Sehnen (Tendosynovitis), Muskel-Skelett-Schmerzen, Muskelkrämpfe, Verhärtungen an Sklerodermie, Narbengewebe, Dehnungsstreifen, Haarausfall, Falten, Schutz gegen Sonnen- / Windbrand, Augenentzündung, Mundhygiene, Zahnfleischerkrankungen, Wunden, Schnitte und Abschürfungen / beschleunigte Wundheilung.

Allergien, chronischer Verstopfung, „saurem Magen“, Geschwüren, einer Divertikulose, prämenstruellem Syndrom (PMS), Stimmungsaufhellung, Fettleibigkeit, Durchblutungsstörungen, hohem Blutdruck und hohem Cholesterinspiegel.

Typ-2-Diabetes, Leberprobleme, Alzheimer-Krankheit, Schnarchen, Lungenerkrankungen einschließlich Emphysem und Lungenentzündung, chronisches Erschöpfungssyndrom, Autoimmunkrankheiten (systemischer Lupus erythematodes), HIV-Infektion und AIDS sowie Krebs (Brustkrebs) und Darmkrebs).

Augenentzündung, Schleimhautentzündung, Kiefergelenkprobleme, Beinkrämpfe, Migräne, Kopfschmerzen, Kater, parasitäre Infektionen des Darm- und Urogenitaltraktes einschließlich Trichomonas vaginalis und Giardia, Hefeinfektion, Insektenstiche, Strahlenvergiftung und zur Stärkung des Immunsystems.

Wie kann das sein, wie funktioniert es?

MSM liefert den organischen Schwefel, mit dem der Körper dann viele andere Chemikalien im Körper produzieren kann.

Methylsulfonylmethan, auch Dimethylsulfon genannt, ist eine organische Schwefelverbindung, die in tierischen und pflanzlichen Organismen vorkommt. MSM ist enthalten in Kuhmilch und Kaffee, sogar in hoher Konzentration

Als Nahrungsergänzungsmittel wird Dimethylsulfon sowohl für Menschen als auch für Tiere angeboten und soll einen Mangel an Schwefel im Organismus ausgleichen.

Warum MSM nehmen?

Wir ernähren uns unausgewogen, so kommt es im Körper zu Schwefelmangel. Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei MSM um eine organische Schwefelverbindung, die eine Mangelsituation beheben und den Körper mit ausreichend Schwefel versorgen kann.
Wird zu wenig Schwefel im Körper aufgenommen, kann es zu folgenden Symptomen kommen: Gelenkschmerzen, schlaffes Bindgewebe, Durchblutungsstörungen sowie Probleme mit der Leber, stumpfes Haar, blasse Haut und brüchige Fingernägel. Auch seelische Niedergeschlagenheit kann eines der Symptome sein.

Welche Wirkung hat MSM?

Viele Artikel und Schriften besagen, dass MSM entzündungshemmend und schmerzlindernd wirkt, besonders in den Gelenken und im Knochenbau, in den Harnwegen und Verdauungskanal, bei diversen Allergien und Autoimmunerkrankungen sowie bei Sportverletzungen.
In der Forschung kam speziell eine günstige Wirkung bei Arthrose heraus

Welche Wirkung hat MSM bei Krebs?

Tierversuche mit künstlich induzierten Tumoren des Dickdarms und der Brust zeigten einen verzögerter Krankheitsaubruch bei Einnahme von MSM.

Es ist noch wenig erforscht, aber es scheint so, dass MSM die Bildung von Metastasen und das Wachstum von Tumoren verlangsamt.

Hat MSM Nebenwirkungen?

Keine. Sogar bei absichtlicher Überdosierung konnte nichts Negatives festgestellt werden, da der Körper das was zu viel ist, einfach ausscheidet.
Dennoch wird Schwangeren geraten, auf MSM zu verzichten, da mit Schwangeren noch keine Forschungen vorliegen.

Auch hierin liegen entscheidende Unterschiede zwischen MSM und anorganischem Schwefel.

Blutverdünnung durch MSM

Bei MSM hat geringfügig blutverdünnende Eigenschaften. Daher beachten Sie bitte bei der Kombination mit anderen Medikamenten, ob Sie die Dosis anpassen müssen.

Bei Einnahme von MSM zu beachten

Da MSM die Darmtätigkeit anregt und entgiftet, beginnen Sie mit einer niedrigen

Dosis, die Sie jedoch langsam steigern können. Bitte auch immer Rücksprache halten mit der medizinischen Person Ihres Vertrauens.

Wenn Ihnen der leicht bittere Geschmack nicht gefällt, rühren Sie Ihre MSM-Dosis in Fruchtsaft ein, am besten funktioniert Orangensaft.

MSM äußerlich anwenden

Ein erholsames Bad bei Gelenkschmerzen bekommen Sie, wenn Sie 3 Esslöffel voll MSM im warmen Badewasser auflösen, am besten fügen sie auch noch 3 Esslöffel voll bioverfügbares Magnesiumchlorid hinzu, und Sie werden sich nachher wie neugeboren fühlen.

MSM nach Operationen

Ganz besonders nach einer Operation können Sie von den entzündungshemmenden, schmerzlindernden und abschwellenden Eigenschaften des organischen Schwefels von MSM profitieren. Der Heilungsprozess wird gefördert.

Ihre Haustiere und MSM

Ähnlich wie bei den Menschen verhält es sich auch bei unseren Haustieren.

Pferde, die auf der Weide sind, nehmen organischen Schwefel über das frische Gras und die Kräuter auf, die sie fressen. Im Winter in der Box wird es schon weniger, denn im Heu sind durch die Trocknung nicht mehr viele Schwefel-Anteile. Deshalb am besten einen Bluttest machen oder dem Pferd Isländischen Seetang zufüttern, der enthält natürliche Anteile an Schwefel.

Entweder MSM oder Seetang

Organischer Schwefel, der speziell im Isländischen Seetang stark enthalten ist, lässt Haut und Fell wieder glänzen und die Hufe bleiben stark. Es wird wieder genug Kollagen gebildet, das die Knorpelbildung unterstützt. So bleiben die Gelenke geschmeidig und Arthrose/Arthritis verschwinden. Kollagen wird auch in den Bändern und Sehnen gebraucht.

Wie beiden Pferden (und Menschen) so auch bei Hunden. Wenn sie älter werden, brauchen sie mehr organischen Schwefel zur Erhaltung der Geschmeidigkeit der Gelenke. So haben Entzündungen und Gelenkverschleiß keine Chance und werden sogar rückgängig gemacht.

Ihr Hund erwacht aus der Trägheit, nachdem Sie ihn mit MSM oder Seetang gefüttert haben, läuft, rennt und spielt wieder wie früher. Das Fell glänzt wieder, denn MSM wirkt auch bei Hunden entgiftend und entzündungshemmend.

09Aug/18

Hypertension und Diabetes natürlich behandeln mit Olivenblättern

Olivenblätter (Olea Europaea L.)

Langsam sickert auch hierzulande das alte Wissen um die segensreichen Wirkungen der Olivenblätter ein. Bisher wurde dieses Wissen nur im Mittelmeerraum von Generation zu Generation weitergegeben.

Roh, gekocht oder als intensiv zusammengekochter Sud werden Olivenblätter eingesetzt, um Hypertension, Diabetes und vieles mehr auf gänzlich natürliche Weise zu behandeln.

In Peru und Portugal gehen die Menschen davon aus, dass Olivenblättertee eine allgemein stärkende Wirkung hat und ein höheres Gefühl von Wohlbefinden erzeugt, sowohl physisch als auch emotional.

Sie setzen ihn ein bei:
Grippe, Erkältungen, Meningitis, Epstein- Barrvirus, Encefalitis, Herpes I und II, Herpesvirus 6 und 7, Gürtelrose, chronische Müdigkeit, Hepatitis B, Lungenentzündungen, Tuberkulose, Gonorroe, Malaria, Dengue, Bakteriemie, ernsthafte Diarrhö, Blutvergiftung, Infektionen an den Zähnen, Ohren, den Harnwegen und nach Operationen.

Aufgrund des in den Blättern reichlich vorhandenen Chlorophylls kann der Tee auch vorbeugend gegen Arteriosklerose getrunken werden.

Die Olivenblätter sind eine echte Antivirus-Verbindung, da sie das Virus-spezifische System in der infizierten Zelle blockieren. Sie verbessern die zelluläre Schutzfunktion des Organismus. Zudem besitzen Olivenblätter eine Genesungs-fördernde Kraft, die Antibiotika nicht haben.

Eine Auswahl an verschiedenen Olivenblätter-Sorten finden Sie hier.

In der südamerikanischen Volksmedizin wird Olivenblättertee bei Hypertension und Diabetes eingesetzt.
In Peru wird berichtet, dass Olivenblättertee eingesetzt wird…

– bei Symptomen von chronischen Müdigkeit
– zu hohem Blutdruck
– gegen Bakterien und Viren
– Konzentrationsschwäche
– bei kalten Hände und Füßen
– zur Schmerzreduktion bei Hämorrhoiden
– gegen Zahnfleischentzündungen
– gegen alle Arten von Parasiten
– bei Nierenschwäche (harntreibend)
– bei Infektionskrankheiten, hervorgerufen durch Pilze und Parasiten
– zur Stärkung des Immunsystems
– zur Verbesserung des Blutflusses, (die Elastizität der Arterien wird erhöht)
– zur Blutdrucknormalisierung
– zur Vorbeugung vor Herzerkrankungen
– zur Verbesserung des Fettstoffwechsels
– zur Reduzierung eines zu hohen LDL-Cholesterin-Spiegels
– zur Stabilisierung des Blutzuckerspiegels
– bei arthritischen Entzündungen, speziell bei rheumatischer Arthritis
– zur Mobilisierung der Energieproduktion im Körper nach Anstrengung oder bei Mehrbedarf

Der Tee hat einen angenehmen milden, aromatischen, leicht bitteren, ‚grünen‘ Geschmack. Der aufgebrühte Tee besitzt eine goldgelbe Farbe und eine beinahe unmerkliche Süße.

Pro Tasse 1 bis 2 Teelöffel zerkleinerte Olivenblätter mit kochendem Wasser übergießen.
10 – 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen und dann abseihen.
Olivenblättertee ist auch als Eistee geeignet, mischen Sie ihn mit Mineralwasser, Zitronensaft oder Fruchtsäften.
Mit 1 Liter Wasser:
Wenn es zu kochen beginnt, fügen Sie 2 Esslöffel Oliven-Blätter hinzu, nur 1 Minute köcheln lassen.
Trinken Sie 3-4 Tassen pro Tag.

Zubereitung Sud für Kuren

20 g zerkleinerte Olivenblätter auf 1 Liter Wasser geben. Das Ganze auf 250 ml einkochen und dann abseihen. Vormittags für die Dauer 1 Woche je 250 ml trinken.
Nicht in Aluminium-Töpfen oder Töpfen, die Zinn enthalten, kochen oder aufbewahren.

Kaltansatz für Menschen, die Rohkost bevorzugen

20 bis 40 g zerkleinerte Olivenblätter über Nacht in 1 Liter kaltem Wasser ziehen lassen.
Am Morgen kurz erwärmen und abseihen. Vormittags trinken.

Bericht einer Anwenderin:
Ich trinke den Tee seit einigen Tagen und finde ihn wunderbar! Was mich erstaunt, ist die Tatsache, dass er hier nicht bekannt ist. Man kann ihn hier auch nicht in seiner reinen Form kaufen, nur mit allerlei Zusatz von Früchten.
Wussten Sie, dass er auch für Diabetiker von Vorteil ist?
Ich mache mir einen halben Liter Topf nach dem Mittagessen, trinke gleich eine heiße Tasse und dann den Rest am Abend. Der Geschmack ist sehr schön und der Effekt ist sogar noch besser, auch für die Verdauung. H.C., Belgien

Olivenblättter ganz, zum knabbern oder zum Tee-Aufgießen, Sie brauchen nur Olivenbaumblätter, sonst nichts.
Nicht während der Schwangerschaft oder Stillzeit und nicht ohne ärztlichen Rat konsumieren.

Diese Informationen sind keine ärztliche Beratung und sollen es auch nicht sein. Bitte lassen Sie sich in allen Fällen ärztlich behandlen und beraten. Die medizinischen Personen Ihres Vertrauens sollten jedoch mit Naturheilmitteln bestens vertraut sein.

09Aug/18

Gesundes Milieu, gesunder Körper

Kein Leben ohne Natron? Gesundes Milieu, gesunder Körper.

Da ist was dran an der Aussage: kein Leben ohne Natron. Der Körper braucht es, um sich zu regenerieren und zu entgiften. Gesundes Milieu, gesunder Körper mit dem preisgünstigen und hochwirksamen Natron, Soda, NAHCO3, seit langer Zeit bekannt und eingesetzt. Natron war lange unter all den chemischen Produkten, die in den letzten 60 Jahren neu auf den Markt kamen und stark beworben wurden, in Vergessenheit geraten.

Gesundes Milieu, gesunder Körper, Natron, Soda, NAHCO3 für den Säure-Basen-Haushalt

Gesundes Milieu, gesunder Körper, Natron für die Hausapotheke

Nun kommt es wieder an die Oberfläche und immer mehr bestätigt auch die Wissenschaft, wie gut es uns tut, das Natron oder echte Soda.

Was bewirkt Natron im Körper?

Das Körper-Milieu wird verändert, und zwar in Richtung auf Gesundheit. Das Körper-Milieu wird basisch statt sauer, was es Krankheitserregern unbequem macht, denn die fühlen sich in einem sauren Milieu wohler.

Daraus ergibt sich auch die hohe Anwendbarkeit im Haushalt und bei der Hygiene, denn wenn alle Oberflächen basisch sind, werden sich auch dort keine Keime festsetzen wollen, es behagt ihnen dort nicht.

Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft geben inzwischen Natron eine Position, die Medikamenten entspricht, manche nennen es die „Medizin der Zukunft“. Deshalb gehört Natron, Echtes Soda, also reines NAHCO3, in die Hausapotheke, in den Kosmetik-Schrank und ebenso in die Besenkammer zu den Reinigungsmitteln, so seltsam das klingen mag.

Denn wenn das Milieu innen und außen basisch ist, bekommt unsere Gesundheit  den Schub in Richtung Wohlbefinden, den sie verdient. Wir alle verdienen es, gesund zu sein, robust und vital, immun gegen säureliebende Keime. Gesundes Milieu, gesunder Körper: So soll es sein!

Der Zustand unseres inneren und äußeren Milieus ist der Maßstab der über Gesundheit, Wohlbefinden und Krankheit entscheidet. Bemerkenswert dabei ist die Einflussnahme von Natron. Natron ist eine natürliche Substanz die in unserem Körper gebildet wird und eine lebenswichtige Funktion im Säure-Basen-Haushalt erfüllt.

12Jan/18
Burrito-Esel-Tee

Der Verdauungstee El Burrito heißt „Esel-Tee“

Der Verdauungstee El Burrito („el te de burro“ heißt Esel-Tee) ist eines von den Heilkräutern, die in kaum einem Haushalt in Paraguay fehlen. Sein lateinischer Name ist Wendita calysina, er ist eine aromatische Pflanze, die der Minze gleicht und kann bis zu 1,5 Meter hoch wachsen.

In Europa werden Impfstoffe daraus zur Vorbeugung einer Krankheit namens „Rinderwahn“ eingesetzt. Dass Burrito aber noch mehr kann, wird hierzulande erst langsam begriffen.

Der Burrito wird wegen seines wohlriechenden Aromas in der paraguayischen Naturmedizin gern im Terere und Mate verwendet, man findet ihn in der Wildnis oder auch in heimischen Gärten, denn seine Blüten sind schön.

In den privaten Gärten wird er nicht nur seiner Schönheit und seines Duftes wegen gehegt und gepflegt, sondern vor allem weil er gegen vieles eingesetzt werden kann.

Eigenschaften von El Burrito

Der Burrito ist gut für die Verdauung, hilft gegen Blähungen und gegen Magenschmerzen.

In Europa bekommen Sie den Verdauungstee El Burrito hier.

Vorteile von El Burrito

Exzellent gegen Depressionen, Magenschmerzen, Leberbeschwerden, langsamer Verdauung, Völlegefühl, Sodbrennen, Schwindel und Übelkeit.

Anwendung des Verdauungstees

Burrito Blätter können als entspannender Tee aufgebrüht werden, dazu verwendet man 5 bis 10 Gramm auf einen Liter. Kurz aufkochen, 10 Min ziehen lassen und abseihen. Je eine Tasse nach den Mahlzeiten.

Auch der Kaltansatz über Nacht ist möglich.

Der fertige Tee kann mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden, am besten in einer Flaschka. Nicht in Aluminium-Töpfen oder zinn-haltigen Töpfen kochen oder aufbewahren.  Mit Erythritol süßen oder noch besser mit Yacon-Sirup probiotisch verfeinern.

Kommentare aus Paraguay zu El Burrito

Vielen Dank, ich war berauscht von Diclofenac wegen Rückenschmerzen, ich wusste nicht, dass ich das Gegenmittel in meinem Haus hatte,

Ich rauche die Blätter mit Tabak, schmeckt sehr reich, wie Minze, sehr gut.

Esel-Tee ist hervorragend, um die Verdauung zu unterstützen, er sollte eine Weile eingeweicht werden oder gekocht ist er sehr gut.
Ich benutze die Burrito-Blätter in bitterem Mate, um die Yerba zu erweichen.

30Nov/17

Frühstücks-Kick: Açaí­ na tigela

Açaí­ na tigela mit Erdbeerstückchen und Guarana

Der Lieblingssnack aus Brasilien ist wieder in Wien erhältlich!
Açaí na tigela („Açaí in der Schüssel“) ist das typisch brasilianische Gericht aus der tiefgekühlten Acai Palmfrucht aus der Amazonas-Region. Es wird wie ein Sorbet in einer Schale oder in einem Glas serviert und mit Granola (geröstetem Müsli) und Bananen oder Erdbeeren verziert
Acai Guarana Sorbet ist in Rio de Janeiro und Florianópolis besonders beliebt und auch entlang der nordöstlichen Küste, wo es in den meisten Kiosken entlang der Strandpromenaden und an den Ecken in Saft-Bars in den Städten verkauft wird

Warum ist Acai gut bei Diäten?
Acai Guarana Sorbet hat unter allen Früchten einen der höchsten Anteile an Antioxidantien. So hilft Açai gegen freie Radikale und wirkt stärkend auf das Immunsystem. Dank des hohen Anteils an Vitamin E glättet es die Haut, hält sie elastischer und fester. Açai hält das Herz und die Arterien sauber und verringert so das Risiko von Herz-Kreislauferkrankungen. Die vielen Ballaststoffe im Açai fördern die Verdauung.

Acai Guarana Sorbet ist reich an Mineralien wie Phosphor, Eisen, Kalium, Vitaminen B1, B2, A, E, Calcium und anderen Nährstoffen, die wichtig sind für den Körper. Diese Nährstoffe beugen unter anderem dem Prostatakrebs vor. Açai sorgt dafür, dass das Gehirn mehr gesunde Neuronen enthält, es fördert Gedächtnis und Denken. Es stärkt die Augen.

Açai ist schmackhaft und extrem gesund:
1) viel Vitamin E, erneuert die Hautzellen und wirkt als Anti-Aging.
2) reich an Ballaststoffen, unterstützt alle Diäten.
3) reich an Eisen und Mineralien, ist wichtig gegen Blutarmut.
4) Açai enthält pflanzliches Protein, das Reparatur und Bau von Gewebe stärkt, was bei Diäten wichtig ist, um Fett abzubauen.
5) hohe Konzentration an Kalzium für den Aufbau von Knochen und Zähnen.
6) hoher Gehalt an Vitamin B1, gut für die Nerven, das Nervensystems soll doch reibungslos funktionieren!.

30Nov/17

Besser als Kaffee – Guaraná

 

Warum ist Guarana besser als Kaffee?

Guaraná enthält mehr Koffein als Kaffee und dämpft den Hunger.

Guaranà  (Paullinia Cupana) enthält ca. 4 – 8 % Koffein, Kaffee nur 1,5 %

Da das im Guarana enthaltene Koffein teilweise an Gerbstoffe gebunden ist, wird es im Körper nur langsam freigesetzt, so dass die Wirkung bis zu 6 Stunden anhält. Medizin- und Gesundheitsberatungen empfehlen, nicht mehr als 200 mg Koffein am Tag, das entspricht ca. 4 Gramm Guarana Pulver.

Guarana ist bei den Völkern des Amazonas schon seit Hunderten von Jahren bekannt. Guarana wurde als Muntermacher bei Jagden und Festen benutzt. Die Eingeborenen zerrieben die Guaranasamen und mischten sie in ihre Getränke. Das Gemisch hielt wach und dämpfte das Hungergefühl.

Heute ist Guarana Pulver in vielen Limonadegetränken in Südamerika enthalten, die bekanntesten Marken in Paraguay sind Nico und Pulp, Verwendet wird Guarana Pulver auch in Schokoladen, Kaugummis und Energy-Getränken. In Fitnesskreisen und bei Bodybuilding ist Guarana ein beliebtes Mittel zur Verbesserung der Ausdauer und Leistung.

Besonders köstlich ist Guarana als edler Sirup.

100 Gramm Guarana Pulver enthalten:

  • 11 g Fett
  • 3 g Eiweiß
  • 10 g Stärke
  • 50 g Ballaststoffe
  • Spuren von Theobromin und Theophyllin

Darüber hinaus ist Guarana Pulver frei von Reizstoffen.

Hier bekommen Sie von Guarana verschiedene Qualitäten und Kombinationen mit Acai.

Anwendung von Guarana Pulver oder Sirup

Jeder gesunde Mensch kann Guarana Pulver zu sich nehmen, es macht nicht süchtig, eine Tagesdosis von bis 6 Gramm sollte aber nicht überschritten werden.
In Südamerika wird Guarana Pulver gerne als natürliches Aphrodisiakum und gegen Alterserscheinungen genommen. Guarana kann die Stimmung heben, wer an Stimmungsschwankungen leidet, sollte es probieren.

Für SportlerInnen ist Guarana Pulver geeignet, die Ausdauer und Leistung zu steigern.
Dazu sollten sie gut eine Stunde vor dem Training Guarana zu sich nehmen und bei Bedarf während des Trainings noch eine kleinere Dosis.
Bei Prüfungen kann Guarana Pulver das Gedächtnis positiv beeinflussen.
Im Arbeitsprozess kann es sich positiv auf die mentale und körperliche Leistungsfähigkeit auswirken und unempfindlicher gegen Stress machen.
Guarana Pulver zügelt den Appetit, deshalb ist es manch anderen Appetit zügelnden Präparaten vorzuziehen.
Guarana Pulver kann bei Frauen während der Menstruation krampflösend wirken.
Bei ersten Anzeichen von Migräne genommen, kann es den Anfall verhindern.
Nach größerem Alkoholgenuss wirkt es hervorragend als Katerkiller.

Nebenwirkungen:
Bei übermäßigen Verzehr von Guarana Pulver (mehr als 6 Gramm täglich) kann es zu Nervosität und Reizbarkeit kommen.

30Nov/17

Ñandypa Blättertee senkt den Blutzucker

Ñandypa Blättertee schmeckt gut und kann Ihren Blutzucker senken

Ñandypa (Sorocea saxicola Hassler), der in Paraguay beheimatete Baum ist eine sehr wirksame Heilpflanze der paraguayischen Volksmedizin.

Das wohlschmeckende Kraut wirkt primär auf das Bluteiweiß und senkt das Cholesterin sowie erhöhte Triglyceridwerte, es ist blutreinigend und hat eine leicht abführende Wirkung, ist also geeignet für Menschen, die Probleme mit Cholesterol und Triglyzeriden haben.

Hier erhalten Sie Nandypa-Blätter.

Ñandypa ist ein nur in der östlichen Region Paraguays zu findendes blutzuckersenkendes Kraut. Außerdem ist es leicht diuretisch und abführend, daher geeignet zur Reinigung des Bluthaushalts. Nach einem Monat Anwendung kann der Blutzuckerspiegel um 50% gesenkt werden.

Bitte nicht anwenden in der Schwangerschaft und der Stillzeit. Nicht geeignet für Kinder unter 12 Jahren.

100 Gramm reichen für eine Kur von 1 Woche.
Verzehrempfehlung: 1 Esslöffel Ñandypa auf eine Tasse heißes Wasser ca. 5 min ziehen lassen und ohne Zucker und ohne Honig trinken, 3 Tassen pro Tag.

08Okt/17
koestliche gesunde Cupuacu

Cupuacu – das neue Superfood?

Haben Sie schon von Cupuacu gehört?

Überall in den Regenwäldern Brasiliens wachsen hohe Bäume, die als Cupuacu-Bäume bekannt sind. Die Cupuacu Gesundheitsvorteile werden hoch eingeschätzt. Die Cupuacu Früchte reifen in der Regenzeit und sind bräunlich, oval-rund und ungefähr gleich groß wie eine Melone. Die Bäume tragen etwa 5-6 Jahre lang Früchte. Viele Tiere des Regenwaldes ernähren sich von dieser Frucht mit ihrem cremigen, süßen Fruchtfleisch als guter Quelle für Energie und Vitalität. Die Cupuacu-Frucht, ausgesprochen „Kuh-puh-ah-ssu“, bietet ein wunderbar reiches exotisches Aroma und schmeckt nach einer Mischung aus Schokolade, Passionsfrucht und Melone. 2003 wurden die energetischen Eigenschaften von Cupuacu im Journal of Natural Products wissenschaftlich dokumentiert. Obwohl frisch gepflückte Früchte im Allgemeinen bevorzugt werden, macht Cupuacu es tiefgekühlt in 100 g Säckchen, den „Juice Pads“ schon die Runde um die Welt.

Wie können wir von der Cupuacu Frucht profitieren?

Die Cupuacu-Frucht hat in den letzten Jahren auch außerhalb des Amazonas Popularität erlangt. Einige nennen sie die nächste Superfrucht, die aus dem Amazonas kommt. Vor allem, weil sie ein hohes Maß an wohltuenden Inhaltsstoffen wie Kalzium, Selen, den Vitaminen A, B und C hat, und einen hohen Anteil an Flavonoiden, Antioxidantien und Phytonährstoffe bietet.

Die Amazonas Bevölkerung genießt seit Jahrtausenden die Vorteile der Cupuacu-Früchte in einer Vielzahl von pharmakologischen und gastronomischen Anwendungen. Die Pulpe der Cupuacu-Frucht hat eine hohe antioxidative Kraft. Die hohen Phytonährstoff- und Polyphenol-Anteile der Cupuacu-Frucht werden Theograndine genannt.

Die Einheimischen des Regenwaldes verwenden die Cupuacu-Frucht in vielen täglichen Rezepten, da sie ihren reichen und cremigen Geschmack bevorzugen. Die weiß-gelbliche Masse wird verwendet, um alle Arten von süßen Leckereien wie Marmeladen, Süßigkeiten, süße Desserts, Eiscreme und Liköre zuzubereiten.

Es gibt etwa 20-30 Samen („Bohnen“) in der Pulpe, diese können gepresst werden, um Cupuacu-Butter herzustellen, die reich an Phytosterolen und Fettsäuren ist. Es wird angenommen, dass Cupuacu-Butter einen hohen Gehalt an Antioxidatien und ausgezeichnete feuchtigkeitsspendende Eigenschaften aufweist. Es wird gemunkelt, dass die Cupuacu-Frucht über allen anderen Früchten des Amazonas geschätzt wird.

Cupuacu Gesundheitsvorteile

  1. Fördert gesunde Blutdruckwerte.
  2. Steigert das Energieniveau, natürliche Energie-Quelle
  3. Hilft gegen beschädigtes Haar und trockene, rissige Haut.
  4. Stimuliert die Hautverjüngung aufgrund seiner starken weichmachenden Eigenschaften und seines hohen Gehaltes an Antioxidantien.

Wenn Sie Cupuacu gelegentlich genießen, wird es Ihrer gesunden Ernährung auch die gesunden ungesättigten Fettsäuren hinzufügen. Es sind diese ungesättigten essentiellen Fettsäuren, die dazu beitragen, LDL („schlechtes Cholesterin“) zu senken und HDL („gutes Cholesterin“) zu erhöhen.

Asai.at bietet wunderbare, rohe, wilde, vollfruchtige, gefrorene Cupuacu-Pulpe, die so nährstoffreich ist, dass es weltweit als „The Pharmacy in a Fruit“ bezeichnet wird! Dieses Produkt ist voll von lebenden Enzymen, bioverfügbaren Antioxidantien, einem Vitamin C-Komplex, Vitamin A-Komplex, einem ausgewogenem B-Komplex, Kalium, Ballaststoffen und essentiellen Fettsäuren.

Viele wollen Cupuacu wegen ihrer super Antioxidantien, den Theograndinen I und II, die sonst nirgendwo auf dem Planeten zu finden sind. Der leckere exotische Geschmack einer Mischung aus Schokolade, Passionsfrucht und Bananen macht ihn zu einer der beliebtesten Früchte. Diese erstaunliche Superfrucht wächst im Baldachin des brasilianischen Regenwaldes wild, sie wird in kleinen Mengen produziert und nachhaltig geerntet, sofort tiefgefroen und kommt deshalb ohne Zusatzstoffe oder Zucker in Ihre Tiefkühltruhe.

Zusammenfassung

Vorteile und Eigenschaften von Cupuaçu
Cupuaçu gilt als eine kraftvolle Frucht und zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • Vitamin A
  • Vitamin C
  • Polyphenole, Phytonährstoffe mit antioxidativen Eigenschaften
  • Fettsäuren
  • Aminosäuren
  • Vitamin B1
  • Vitamin B2
  • Vitamin B3
  • Ballaststoffe

Wirkungen

  • Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems
  • Optimierung der Haut- und Haargesundheit
  • Stärkung des Immunsystems
  • Senkung des schlechten Cholesterins und Aufrechterhaltung des guten Cholesterins
  • optimiert die Funktion des Verdauungssystems
  • Hilfe bei der Regulierung des Blutdrucks
  • Vorbeugung gegen vorzeitige Alterung

Cupuacu kann helfen abzunehmen, wenn es um eine ausgewogene Ernährung geht, denn die antioxidativen Eigenschaften können Entzündungsprozesse im Körper reduzieren und so den Fettverlust unterstützen.